Die Rißtal-Gurra stimmen sich auf die Fasnetssaison 2023 ein

 Das Gurra-Würmle bei ihrem letzten Auftritt in der Saison 2020.
Das Gurra-Würmle bei ihrem letzten Auftritt in der Saison 2020. (Foto: Narrengilde Rißtal-Gurra)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Der erste Vorstand Gerold Schrack begrüßte die versammelten Gurra und Herrn Bürgermeister Jautz zur Jahreshauptversammlung am 11. November in der Turn- und Festhalle in Warthausen.

In seinem Bericht ließ er das vergangene Jahr 2022 anhand von Bildern noch einmal Revue passieren. Eine reguläre Fasnetssaison konnte auch 2022 leider nicht stattfinden. Es gab jedoch wieder vereinsinterne Veranstaltungen, welche online abgehalten wurden und eine Narrentaufe in kleinem Rahmen. Auch bei vielen privaten Fasnetsveranstaltungen waren die Gurra im Häs mit dabei.

Die Mitgliederzahl hat sich trotz zweijähriger „Fasnetspause“ positiv entwickelt, sodass der Verein derzeit 329 Aktive und Passive Mitglieder hat. Ab der nächsten Saison mit eigener Maske unterwegs und damit als neue Aktive Mitglieder, wurden Linda Berg und Luca Natterer begrüßt.

Die Kassenprüfer bescheinigten Kassier Stefan Angele für das Jahre 2022 wieder eine hervorragende Kassenführung. Der Kassier und die Vorstandschaft konnten daher einstimmig entlastet werden.

Bei den zur Wahl stehenden Vorstandsämtern wurden der Jugendwart Leroy Calado, Gurrarat Joshua Ege, Häswart Sarah Schuster, Maskenwart Jürgen Breitruck, Schriftführer Alexander Angele und Amelie Sägmüller als zweiter Vorstand wiedergewählt und damit in ihren Ämtern bestätigt.

Nach der Bekanntgabe der Fasnetstermine 2023 wurden die Täuflinge für die Narrentaufe gezogen. Am Ende verabschiedete Gerold Schrack die anwesenden Rißtal-Gurra mit einem lautstarken „Klaua-Hora-Knurra – d´Rißtal-Gurra“ in die Fasnetssaison 2023.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie