Dachstuhlbrand in Oberhöfen verursacht 20000 Euro Schaden

Lesedauer: 2 Min
 Die Feuerwehr löschte am Sonntagmorgen einen Dachstuhlbrand in Oberhöfen.
Die Feuerwehr löschte am Sonntagmorgen einen Dachstuhlbrand in Oberhöfen. (Foto: Feuerwehr Biberach)
Schwäbische Zeitung

Einen Dachstuhlbrand in Oberhöfen haben die Feuerwehren Warthausen und Biberach am Sonntagmorgen gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Die Einsatzkräfte rückten gegen sechs Uhr zu dem Brand im Hornsteinweg aus, so der Bericht der Polizei. Teile der Fassade und des Dachstuhls hatten Feuer gefangen. „Das Feuer aus dem Dachstuhl des Doppelhauses drohte überzugreifen“, berichtet die Biberacher Feuerwehr, die mit einer Drehleiter und einem Tanklöschfahrzeug im Einsatz war. „Durch die schnelle Alarmierung konnte ein kompletter Dachstuhlbrand verhindert werden.“

Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle und gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die Polizei vermutet, dass heiße Asche den Brand ausgelöst hat. „Das Feuer war wohl in einer neben dem Haus stehenden Mülltonne ausgebrochen. In unmittelbarer Nähe befand sich auch noch eine heiße Feuerschale“, heißt es im Pressebericht der Polizei. Diese schätzt den Schaden auf rund 20 000 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen