Vielfältig angenehm

Lesedauer: 2 Min
Angenehm: Samuel Harfst beim Konzert.
Angenehm: Samuel Harfst beim Konzert. (Foto: Heike Bleher)
Manuel Mussotter

Ein besonderes Konzert hat am Donnerstagabend in Wain stattgefunden: In einer stillgelegten Fabrikhalle hat der Songwriter Samuel Harfst mit seiner Band ein Konzert gegeben. Veranstalter waren die Kirchengemeinde Wain und das Evangelische Jugendwerk Biberach.

Einst wurden in der Wainer Traditionsfabrik Präzisionswerkzeuge gefertigt, am Abend des Reformationstages wurde das Gebäude in der Poststraße zum Konzertsaal umfunktioniert. Die Location und Samuel Harfsts dreiköpfige Band kamen sehr gut an: Die Veranstalter konnten ein volles Haus verbuchen. Abgerundet wurde der schöne Abend durch ein tolles Angebot an Speisen und Getränken und ein großes Lagerfeuer im Hof der alten Industrieanlage.

Samuel Harfsts Livemusik ist äußerst angenehm zu hören. Seine facettenreiche Baritonstimme und seine Moderation zwischen den Songs nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Lebensreise. Er berichtet, wie seine Songs entstehen, was ihn bewegt. Die Texte handeln unter anderem von Alltagssorgen, dem Abschied nehmen, dem Alleinsein, aber eben auch von Hoffnung und Zuversicht. Der Pianist der Band, Dirk Menger, präsentierte zwischendurch ein eigens komponiertes Klavierstück, das vom Publikum mit großem Applaus gefeiert wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen