2021 werden 100 Jahre Blasmusik in Wain gefeiert.

Lesedauer: 4 Min
Ehrungen beim Musikverein Wain: (von links) der Vorsitzende Manfred Preus, Andrea Just, Emil Bucher, Christian Bucher.
Ehrungen beim Musikverein Wain: (von links) der Vorsitzende Manfred Preus, Andrea Just, Emil Bucher, Christian Bucher. (Foto: Klaus Pasedag)

Zur Hauptversammlung des Musikvereins Wain im Gasthaus „Hirsch“ hat der Vorsitzende Manfred Preus am Samstag knapp über 50 Teilnehmer und Freunde des Vereins begrüßt.

In seinem Bericht hielt Preus Rückschau auf das vergangene Jahr. Das Weihungsfest sei gut verlaufen. Er lobte auch alle anderen Veranstaltungen und sprach darüber, dass der Festplatz in Wain vom Verein noch optimiert werden soll. 2021 werde das Jubiläum „100 Jahre Blasmusik in Wain“ gefeiert.

In Vertretung der Schriftführerin Ruth Glöckle trug ihre Tochter Tanja den Jahresbericht vor. Sie spielt aktiv im Musikverein Oberholzheim und wenn nötig auch ab und zu beim Wainer Musikverein. In dem Bericht kam auch die Verabschiedung des Ehrenmitglieds Reinhard Bauer zur Sprache. Die Jugendleiterin Martina Strotmann sprach über die Ausbildung der Jugendlichen und wo sie im vergangenen Jahr überall aufgetreten sind. Der Kassenbericht von Peter Obrist fiel positiv aus. Der Kassenprüfer Emil Bucher hatte nichts zu beanstanden.

Bürgermeister Stephan Mantz beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, sie wurde einstimmig erteilt.

Bei den Wahlen wurde der 2. Vorsitzende Armin Rechtsteiner für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Genauso lief es bei der Wahl der Schriftführerin Ruth Glöckle und den Leitern der aktiven und passiven Mitglieder. Bei den Aktiven sind dies Lisa Walcher und Andrea Just, bei den Passiven Wolfgang Spicka und Martina Strotmann. Neu gewählt wurde an diesem Abend die Kassenprüferin Heidrun Stotz.

Wegen einer anderen Verpflichtung verspätete sich der Dirigent Sebastian Just etwas. Er bat um Nachsicht. Sein Thema waren die musikalischen Abläufe der Konzerte und die Probenbeteiligungen. „In einer Probe tut jeder weh, wenn er nicht da ist“, sagte er und appellierte an die Musikerinnen und Musiker: „Kommt doch zur Probe, wenn ihr weder krank noch beruflich beschäftigt seid.“ Ansonsten zeigte sich Just zufrieden. Er dankte Nathalie Ott, die ihn beim Adventskonzert in Wain vertreten hatte.

46 Proben gab es im vergangenen Jahr, fleißigster Teilnehmer war Erwin Kohler. Er wurde mit einer Tasse vom Verein belohnt.

Für 25-jährige Tätigkeit im Verein wurden Andrea Just und Christian Bucher geehrt. Kassenprüfer Emil Bucher wurde nach 44 Jahren Vereinstätigkeit verabschiedet. Der Kassierer Peter Obrist lobte den Vorsitzenden Manfred Preus für seine hervorragende Führungsarbeit. Die beiden arbeiten bereits seit 25 Jahren im Musikverein Wain zusammen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen