VW-Fahrer überholt gefährlich

Lesedauer: 1 Min
 Die Polizei ermittelt gegen einen VW-Fahrer, der gefährlich überholt hat.
Die Polizei ermittelt gegen einen VW-Fahrer, der gefährlich überholt hat. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein gefährliches Überholmanöver ist am Dienstag bei Uttenweiler glimpflich im Grünstreifen geendet.

Nach Erkenntnissen der Polizei war der VW gegen 21 Uhr auf der Bundesstraße von Biberach in Richtung Riedlingen unterwegs. In einer unübersichtlichen Kurve bei Uttenweiler habe der 36-Jährige Fahrer ein Fahrzeug überholt. Dabei kam ihm ein Audi entgegen. Beide wichen nach rechts in den Grünstreifen aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. Der VW-Fahrer muss mit einer Strafanzeige rechnen und seinen Führerschein abgeben. Ob an den Autos ein Schaden entstand, ist noch unklar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen