Uttenweiler zeigt Biss: Das Foodfestival ist ein voller Erfolg

Lesedauer: 3 Min
Beim Foodfestival in Uttenweiler konnte man so richttig
Beim Foodfestival in Uttenweiler konnte man so richttig (Foto: KLAUS WEISS BAD BUCHAU)
kwe

„Uttenweiler isst“ war das Motto des Festes – und das haben die Uttenweiler getan: Sie habe dabei den Mund ganz schön voll genommen – denn teilweise waren die Stände um die Mittagszeit schon ausverkauft. Das 1. Foodfestival in Uttenweiler, das von der Narrenzunft Pflugraicher organisiert worden war, war ein voller Erfolg.

Ob an den Biertischen, auf dem Sportplatzrasen oder auf dem Boden – überall fanden die Gäste Sitzgelegenheiten. „Hauptsache im Schatten“ war die Devise bei hochsommerlichen Temperaturen.

Aus 15 Verpflegungsstationen mit vielen Spezialitäten hatten die Gäste die Auswahl. Ob Bedi’s Baumstriezel, die feuerscharfen Feuerwürste, Cevapcici oder einer Holzofendinnete – die Bandbreite war groß. Natürlich durfte auch „Schwäbisch-to go“ nicht fehlen. Diverse Sorten von Kässpätzle, Krautschupfnudeln, Linsen mit Spätzle oder Maultaschen. Auch handgemachte Feinkosten aus Italien und Sizilien war zu finden.

Aber auch die einheimische Metzgerei war mit Pommes, Hot Dog und Schnitzel vertreten. Zudem war die „Initiative Intergration“ mit Spezialitäten aus Syrien, Argentinien, Rumänien und sogar aus Indien dabei. Eis in vielen Variationen war bei den Temperaturen immer angesagt.

Alle Teilnehmer am Foodfestival zeigten sich mehr als zufrieden und hofften auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Schon bald am Mittag mussten einige Verkäufer das Schild „Leider alles ausverkauft – Danke“ anbringen oder das Angebot reduzieren, weil sie nach eigenen Worten nicht mit so einem Ansturm gerechnet hätten.

Für Kinder gab es noch ein Extraprogramm: Eine Mohrenkopfschleuder, das Kinderschminken und der Fanfarenzug der Pflugraicher stellte einige Trommeln zur Verfügung, auf denen die Kinder nach Herzenslust trommeln durften.

Die Narrenzunft selbst sorgte für Getränke, Kaffee und Kuchen. Die Uttenweiler Freizeitmusikanten spielten zum Frühschoppenkonzert auf und die Cheerleadergruppen der Narrenzunft zeigten auf dem Sportplatz ihr akrobatisches Können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen