Oldtimer-Freunde wollen Weltrekord knacken

Lesedauer: 6 Min
 Michael Schramm ist stolz auf den Festwagen, der auch am Wochenende nochmals zu sehen sein wird.
Michael Schramm ist stolz auf den Festwagen, der auch am Wochenende nochmals zu sehen sein wird. (Foto: Wolfgang Lutz)
Wolfgang Lutz

„Ein Dorf macht Musik“ ist auf den Tafeln an den Ortseingängen von Dieterskirch zu lesen. Und das hat seinen Grund. Der Musikverein lädt zum Sommerfest ein, mit dem traditionell auch ein Oldtimer-Treffen verbunden ist. Dies findet heuer nun schon zum elften Mal statt und wurde wieder zusammen mit begeisterten Oldtimer-Fans und von den „Oberschwäbischen Zahnradquälern“ organisiert.

„Das ist heuer ein ganz normales Oldtimer-Treffen mit einem tollen Programm“, versichert Michael Schramm, der zusammen mit Stefan Blanz das Vorstandsteam des Musikvereins Dieterskirch bildet. Los geht es am Samstag, 3. August, mit einer zünftigen Oldtimer-Party im Zelt. Aber ab 19 Uhr ist Muskelkraft gefragt, denn dann beginnt das Schlepperziehen.

Teams aus verschiedenen Schlepper-Gruppen müssen hier einen Oldtimer-Traktor samt angehängter Dreschmaschine über die Linie ziehen und zeigen, dass sie auch Muckis haben. Ein Heidenspaß, versichert Michael Schramm, zu dem sich viele Teams angemeldet haben. Die Echterdinger sorgen derweil für beste musikalische Unterhaltung der Festgäste.

Am Sonntag, 4. August, lädt der Musikverein Dieterskirch dann zum Festgottesdienst ein und dann wird dem Motto „Historische Transporte“ Rechnung getragen. Man habe heuer ältere Lastwagen verschiedenen Typs aufgetrieben, dazu Langholzwagen und sonstige Gefährte, die alles mit Transport zu tun haben.

Konrad Stöhr, ein exzellenter Kenner aller Oldtimer-Exemplare, wird ab 15 Uhr die angereisten Oldtimer dem interessierten Publikum vorstellen. Dass diese dann auch noch Spaß haben, dafür sorgt ab 16 Uhr das „Wettheizen“. Die Oldtimer-Freunde müssen versuchen, ihr kalten, stählernen Gefährte so schnell wie möglich zum Laufen zu bringen, was bei manchen Typen sehr schweißtreibend sein kann.

Weltrekordversuch

Doch was sich die Dieterskircher für nächstes Jahr haben einfallen lassen, hebt sich von den üblichen Oldtimer-Treffen total ab. Sie wollen versuchen, die längste Schlepperreihe der Welt auf zu stellen und versuchen, den Weltrekord zu knacken. Den hält derzeit der Musikverein Molpertshaus bei Bad Wurzach mit 1345 Schleppern, die dazu aufgereiht waren.

Dass dazu jetzt schon kräftig die Werbetrommel gerührt werden muss, ist Michael Schramm und seinem Team klar. Da boten sich doch auch gleich Möglichkeiten an, um auf sich aufmerksam zu machen.

Wir wollen die längste Traktorenschlange der Welt

Das Ziel

Hans Schramm senior, Manfred Schönle und Michael Schramm bauten einen Festwagen, auf dem neben der Kirche und zwei historischen Gebäuden von Dieterskirch über den ganzen Wagen verteilt Spielzeugtraktoren aller Fabrikate aufgereiht wurden. Und auf der Seitenschürze des Wagens ist das Ziel ganz klar definiert: „Wir wollen die längste Traktorenschlange der Welt“. Und das am 8. August 2020 in Dieterskirch.

Nachdem dieser wunderschön gestaltete Festwagen in Kirchbierlingen und Unlingen bei den Umzügen der Kreismusikfeste mitgelaufen war, ging es schon los, so Michael Schramm. Anfragen aus allen Richtungen gingen ein und auch die „Zahnradquäler“ rührten kräftig die Werbetrommel.

Ab nächster Woche hat der Musikverein Dieterskirch dann eine home page eingerichtet, auf der man sich zu diesem Weltrekordversuch anmelden kann. Gönnen würde man es ja den Dieterskirchern, dass sie das schaffen, denn hierzu wird viel Arbeit und Zeitaufwand im Vorfeld investiert.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen