Oberstleutnant a. D. Schwarz als Gastredner

Lesedauer: 2 Min
Oberstleutnant a. D. Christoph Schwarz spricht beim Bastianitag.
Oberstleutnant a. D. Christoph Schwarz spricht beim Bastianitag. (Foto: Bölstler)
Schwäbische Zeitung

Zum Bastiani-Kriegergedächtnistag lädt die Krieger- und Soldatenkameradschaft Uttenweiler am Samstag, 19. Januar, ein. Beginn ist um 9.15 Uhr, wenn alle Vereine im Schlosshof antreten. Ab 9.30 Uhr findet ein Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Simon und Judas statt, den die Sänger des Gesangvereins Frohsinn Uttenweiler musikalisch mitgestalten. Bei der anschließenden Gedenkfeier am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof wirkt die Musikkapelle Uttenweiler mit, Rudolf Reiter von der Krieger- und Soldatenkameradschaft und auch Bürgermeister Werner Binder werden eine Ansprache halten. Gastredner bei der Feier in der Festhalle ist Oberstleutnant a. D. Christoph Schwarz aus Bad Schussenried, Bundeswehrbeauftragter beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge für Baden-Württemberg. Das Thema seiner Rede lautet: „100 Jahre Ende Erster Welltkrieg – 100 Jahre Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“. Weitere Redebeiträge kommen von Bürgermeister Binder und dem Vorsitzenden der Krieger- und Soldatenkameradschaft Alois Steiner. Musikkapelle und Gesangverein gestalten die Feier ebenfalls mit. Nach dem Mittagessen finden zunächst Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder und dann die Hauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft statt. Das Programm: Berichte des Vorsitzenden Alois Steiner, des Schriftführers Günther Maas, des Kassierers Josef Zentner und der Kassenprüfer, Entlastung, Wahlen, Ehrungen, Verschiedenes, Wünsche und Anträge.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen