Fetzige Rhythmen, große Sprünge

Lesedauer: 4 Min
Die Hexen formieren sich zu einer Pyramide
Die Hexen formieren sich zu einer Pyramide (Foto: Fotos: Sebastian Weber)
Sebastian Weber

„Pflug-Raicher, Pflug-Raicher, Pflug-Raicher“. Dieser Narrenruf, tolle musikalische Stimmungshits, tänzerische und akrobatische Meisterleistungen war allgegenwärtig beim diesjährigen Zunftball der Pflugraicher in der gut besetzten und närrisch geschmückten Sport-und Festhalle in Uttenweiler.

Nach dem obligatorischen Einzug aller Uttenweiler Zünfte unter dem 1. Vorstand Claudia Traub und Zunftmeisterin Katrin Ochs, die auch durchs Programm führten brachte der Fanfarenzug unter der Leitung von Simon Rakel vor neuem Bühnenbild mit einigen Stimmungshits Schwung ins Geschehen. Nach der Begrüßung zahlreicher Ehrengäste, darunter auch Bürgermeister Werner Binder, legten die Kleinsten der Pflugraicher, die Kindergarde, mit einem gekonnt einstudierten Gardetanz schon zu Beginn der Fasnetssaison mit zahlreichen Showelementen einen sehr verheißungsvollen Start ins Programm ein. Der begeisterte Applaus darauf ließ ein Strahlen über das Gesicht der Kleinsten legen.

Mit sprunggewaltiger Performance und tollen Flugeinlagen zeigten junge Akteuren der NZ Pflugraicher, die „Ministars“, mit welchem Eifer und Ehrgeiz sich schon die jungen Nachwuchsnarren der Sache widmeten. Zunftmeisterin Ochs meinte trefflich, dass das „Mini“ nur noch der Name wäre, die Akteure aber längst richtige Stars seien. Danach präsentierte die seit 1978 befreundete Zunft aus Oggelsbeuren mit ihrer mittleren Garde mit über 20 jungen Mädchen unter der Leitung von Manuela Baur einen toll einstudierten akrobatischen Tanz, der viel Taktgefühl und Synchronizität erforderte, was perfekt umgesetzt wurde. Eine tolle Stimmung mit fetziger Blasmusik und Trommelwirbel brachten die Donaufetzen aus Unlingen jetzt ins närrische Geschehen.

Ein Höhepunkt waren wieder die Darbietungen der Pyramidengruppe der Pflug-Raicher aus Uttenweiler, durch die durch ihre teils sehr in die Höhe greifenden Formen und Figuren bald eine Erhöhung der Uttenweiler Halle veranlasst werden muss. Mit toll einstudierten tänzerischen Elementen überzeugte die Garde der Sweet-Greens, eine Mädelsgarde aus Mittelbuch das närrische Volk in der Festhalle. Wie immer mit einem gewohnt grandiosen Auftritt und toller Unterhaltung präsentierten sich die bekannten „Golden Stars“ aus Uttenweiler mit sehr sportlichen, riskanten und akrobatischen Luftsprüngen und überragenden Stunts welche auch eine enorme Körperbeherrschung verlangten und mit tosendem Applaus bedacht wurden.

Für den donnernden musikalischen Abschluss des Zunftballs sorgte der Fanfarenzug Graf von Brandenstein aus Mittelbiberach mit akustisch ansprechenden Rhythmen mit Instrumenten wie Fanfaren, Bongos oder Trommeln. Mit DJ X-P.ipe aus Uttenweiler konnte der weitere Partyteil des Abends eingeleitet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen