Betrunkener Radfahrer telefoniert

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei warnt vor Trunkenheit im Straßenverkehr.
Die Polizei warnt vor Trunkenheit im Straßenverkehr. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Weil er mit dem Handy telefonierte, hat ein 20-jähriger Radfahrer am Donnerstag in Uttenweiler einen Unfall verursacht. Kurz nach 19.45 Uhr bog der junge Mann, während er telefonierte, von der Sailerstraße in die Hauptstraße ein. Hierbei übersah er einen 34-jährigen Audifahrer, der von links kam und Vorfahrt hatte. Es kam zum Zusammenstoß. Während der Aufnahme des Unfalls roch die Polizei Alkohol bei dem Radfahrer. Ein Test bestätigte, dass er zu viel getrunken hatte. Außerdem beleidigte er mehrfach einen der Polizisten. Er musste eine Blutprobe abgeben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 500 Euro. Der Radler muss nun mit einer Anzeige wegen Alkohol im Straßenverkehr und Beleidigung rechnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen