Unter den Schatten spendenden Bäumen ließ es sich gut feiern.
Unter den Schatten spendenden Bäumen ließ es sich gut feiern. (Foto: Angelika Gretzinger)

Im Mittelpunkt des diesjährigen Gartenfestes des Musikvereins „Rißtaler“ Untersulmetingen stand das sogenannte „Sechser-Treffen“: Am Sonntagnachmittag unterhielten die Musikvereine aus Schemmerhofen, Schemmerberg, Altheim, Obersulmetingen und Ingerkingen die zahlreichen Besucher des Festes an der örtlichen Mehrzweckhalle. Höhepunkt war dabei das gemeinsame Musizieren im Festgarten.

Jedes Jahr treffen sich die Musiker gegenseitig bei einem anderen „Gastgeberverein“, um dessen Fest zu unterstützen. In diesem Jahr eben in Untersulmetingen. Bereits zur Frühschoppenzeit füllten sich die Plätze rasch. Bei schönstem Sommerwetter genossen Jung und Alt zur Mittagszeit gutes Essen, zünftige Blasmusik sowie Spiel und Spaß. Während die „großen Kinder“ ihre Freude an der Schießbude fanden, konnten die kleinen Besucher sich auf Hüpfburg, Karussell und weiteren Spielgeräten austoben. Beliebt war auch in diesem Jahr wieder das Kinderbaggern mit einem echten Minibagger.

Lauer Sommerabend am Samstag

Der „Wettergott“ hatte es wieder einmal gut mit dem MV Rißtaler gemeint. Bereits am Samstagabend hatte beim Public Viewing der WM-Viertelfinalspiele und der anschließenden musikalischen Unterhaltung durch den MV Rißtaler ein lauer Sommerabend zahlreiche Gäste angelockt. Der Vorsitzende Dietmar Hanser zeigte sich vollauf zufrieden. „30 Grad brauchen wir gar nicht, so ist es perfekt“, war seine Meinung.

Zum Festausklang am Sonntagabend zeigten die Kinder und Jugendlichen der Vorjugend- und Jugendkapelle Sulmetingen/Schemmerberg ihr musikalisches Können und trugen somit zu einem rundum gelungenen Gartenfest bei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen