So hat Unlingens Bürgermeister sein erstes Amtsjahr erlebt

Lesedauer: 5 Min
Erwin Hölz erhofft sich einen baldigen Lückenschluss beim Breitbandausbau.
Erwin Hölz erhofft sich einen baldigen Lückenschluss beim Breitbandausbau. (Foto: Berthold Rueß)
Schwäbische Zeitung

Das Kreismusikfest war für Unlingens Bürgermeister Erwin Hölz in seinem ersten Amtsjahr das Ereignis, das die Gemeinde am meisten bewegt hat. Was im neuen Jahr ansteht, verrät er im Interview der Schwäbischen Zeitung.

Was waren für Sie die herausragenden Ereignisse im Jahr 2019 in Unlingen?

Hier ist an erster Stelle natürlich das grandiose Kreismusikfest anlässlich des 190. Jubiläums des Musikvereins Unlingen zu nennen. Es waren großartige Festtage, die der Musikverein zusammen mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern der örtlichen Vereine und Gruppierungen gestemmt hat. Die vielen Besucher und die sehr positiven Rückmeldungen zeigen, dass das Konzept stimmig war und gut aufgegangen ist. Daneben war die Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses in Möhringen ein besonderes Highlight. Damit sind nun in allen Teilorten Bürger- bzw. Dorfgemeinschaftshäuser zur vielfältigen Nutzung durch die Einwohner vorhanden.

Welche Momente waren für Sie besonders emotional?

Emotional am meisten berührt haben mich die Feierlichkeiten beim Kreismusikfest, hier vor allem die Treffen mit der Abordnung unserer Partnergemeinde Markt Allhau. Auch bin ich stolz auf die vielfachen sportlichen und kulturellen Erfolge unserer Vereine. Dankbar bin ich für die vielen freundlichen Begegnungen mit den Menschen aller Altersgruppen in der Gemeinde vom Kindergartenalter bis zu den Seniorinnen und Senioren bei meinen Geburtstagsbesuchen.

Welche Vorhaben gilt es nächstes Jahr anzupacken?

Hier ist eine Vielzahl von kleineren und auch größeren Vorhaben zu nennen, die Gemeinderat und Verwaltung in 2020 beschäftigen werden.

In der zweiten Januarwoche beginnen die Bauarbeiten zum Bau eines Interimskindergartens in der Donau-Bussen-Schule. Die Fertigstellung soll bis zum Beginn des neuen Kindergartenjahres nach den Sommerferien erfolgen. Ich hoffe, der straffe Zeitplan kann ohne größere Zwischenfälle eingehalten werden und wir können auch die notwendigen Arbeiten zeitnah entsprechend an die Fachfirmen vergeben.

Der Breitbandausbau in der Gemeinde macht Fortschritte. Der Lückenschluss im „Backbone-Netz“ zwischen Uigendorf und Unlingen soll bis Sommer vollzogen werden. Die Bauarbeiten werden, sofern das Wetter mitspielt, ebenfalls bereits im Januar beginnen.

Für Bauinteressierte gilt es auch zukünftig ausreichend Wohn- und Gewerbebauplätze zur Verfügung stellen zu können. Dazu ist es notwendig, den Flächennutzungsplan fortzuentwickeln und vor allem die nach § 13 b BauGB im letzten Jahr festgestellten Flächen über Bebauungsplanverfahren abzusichern. Außerdem sollen der Brunnen und die Festhalle saniert werden, und es stehen noch weitere kleinere und auch größere Maßnahmen an.

Stehen im kommenden Jahr besondere Jubiläen oder Veranstaltungen an?

Nach dem großen Jubiläumsjahr 2019 wird das Jahr 2020 eher durch „kleinere“ Jubiläen geprägt. So kann z.B. die Firma App im Juni ihr 60-jähriges Bestehen feiern. In Möhringen findet im September wieder der bereits schon traditionelle Bauern- und Handwerkermarkt statt. Daneben gibt es das ganze Jahr über zahlreiche Gelegenheiten, weitere Veranstaltungen wie das Annafest, das Ulrichsfest in Uigendorf, das Schäflesfest der KLJB oder das Feuerwehrfest der FFW Göffingen zu besuchen.

Sie haben drei Wünsche für Ihre Gemeinde frei. Was wünschen Sie sich?

Ich würde mir wünschen, dass es den Verantwortlichen der Seelsorgeeinheit zeitnah gelingt, einen Nachfolger für Herrn Pfarrer Wolfmaier zu finden. Ebenso, dass wir es schaffen, einen Nachfolger für die Hausarztpraxis von Herrn Dr. Zeeb zu finden, damit neben der geistlichen auch die ärztliche Versorgung in der Gemeinde gewährleistet bleibt. Zum Schluss wünsche ich mir, dass der Zusammenhalt und das Gemeinsame in der Gemeinde weiter gut funktionieren. Allen Bürgerinnen und Bürgern wünsche ich abschließend ein gesundes, friedvolles Jahr 2020.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen