Kleine Besetzung, großer Spaß

Lesedauer: 3 Min
 Die Fexer sind die vermutlich kleinste Blaskapelle der Welt.
Die Fexer sind die vermutlich kleinste Blaskapelle der Welt. (Foto: Fexer)
Schwäbische Zeitung

Der Musikverein Unlingen feiert sein 190-jähriges Bestehen mit dem Kreismusikfest vom 26. bis 29. Juli. Ein Höhepunkt an dem langen Festwochenende ist der „Hurrikan der Blasmusik“ mit fünf Top-Bands am Festsamstag. Die SZ stellt die mitwirkenden Bands vor. Heute: die Fexer und Viera Blech.

Alex Schumann und die Geschwister Daniel und Sophie Barth aus Berngau in der Oberpfalz sind die Fexer. Sie formieren als die „wahrscheinlich kleinste Blaskapelle der Welt“ mit der ungewöhnlichen Besetzung Tuba, Trompete und Flügelhorn. Hochkarätige Blasmusik, gemixt mit modernen Arrangements und jugendlichem Charme. Das ist das Erfolgsrezept der Fexer. So kommen beispielsweise neue Arrangements des Coldplay-Hits „Viva La Vida“ oder des Rockklassikers „Don’t Stop Believin“ von Journey heraus.

Mittlerweile begeistert das Trio seit 15 Jahren sein Publikum weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus. 2014 haben die Fexer den „Zwieseler Fink“, den ältesten Volksmusikpreis Bayerns, gewonnen und ein Jahr später mit ihrem Auftritt beim Blasmusik-Festival „Woodstock“ für Furore gesorgt.

Viera Blech wurde 2004 als Quartett gegründet und setzt sich aktuell aus sieben hochkarätigen Musikern zusammen. Die Musiker haben alle ein Musikstudium absolviert und sind international als Instrumentallehrer, Orchestermusiker oder freischaffende Künstler tätig. Martin Scharnagl ist der Leiter der Gruppe, die durch seine zahlreichen Eigenkompositionen und Arrangements einen unverwechselbaren Stil erhält. Die Vollblutmusiker sorgen für Blasmusik auf höchstem Niveau, Stilsicherheit in allen Genres und einem hohen Spaß- und Unterhaltungsfaktor. Zu ihren größten Hits zählen „Von Freund zu Freund“, „Augenblicke“ oder „Euphoria“. Jährlich gibt Vierablech rund 50 Konzerte in ganz Europa, zahlreiche Radio- und Fernsehauftritte und erhält Einladungen zu großen Blasmusikfestivals im In- und Ausland. Highlights waren große Festivals wie „Woodstock der Blasmusik“, die Ski-WM 2007 in Schweden und 2013 in Schladming, der Musikantenstadl in der Schweiz, zwei Konzertreisen nach Dänemark.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen