Ein Festwochenende ganz im Zeichen der Blasmusik

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Das Unlinger Annafest von Samstag bis Montag, 28. bis 30. Juli, ist ganz der Blasmusik gewidmet.

Nach dem Fassanstich am Samstag um 16 Uhr, musikalisch gestaltet von der Musikkapelle Unlingen, wird die Gastkapelle St. Stefan ob Stainz auf der Bühne Platz nehmen und die Besucher mit Blasmusik aus der Steiermark verwöhnen. Anschließend unterhalten Frank Metzger und die jungen Böhmischen das Publikum.

Am Sonntag wird die Musikkapelle Unlingen nach dem Festgottesdienst zu einem zünftigen Frühschoppen aufspielen. Die Musikkapelle Friedingen wird am Sonntagnachmittag die musikalische Unterhaltung übernehmen. Auch eine Einlage des Fanfarenzugs Unlingen wird zu hören sein.

Der Sonntagabend gehört mit der Band „Die Albkracher“ der Jugend und den Junggebliebenen. Der neue Kracher am Partybandhimmel möchte mit seiner musikalisch-explosiven Mischung aus Alpenrock, Volksmusik und Charthits für die passende Stimmung an diesem Abend sorgen. Die acht Burschen mit dem feschen Front-Madl von der Schwäbischen Alb wollen den Besuchern wortwörtlich den Marsch blasen, in die Saiten hauen und die Bühne rocken, so dass es keinen mehr auf den Bänken hält.

Am Montagnachmittag können sich dann die kleinen Besucher beim Kinderfest austoben, während im Festzelt Zeit für Kaffee und Kuchen bleibt. Das Vororchester und das Schlagzeugensemble des Musikvereins Unlingen werden dabei die Gäste unterhalten. Den fröhlichen Festausklang übernehmen die Musiker der Musikkapelle Altheim/Schemmerhofen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen