Alles dreht sich um Blasmusik

Lesedauer: 4 Min
 Mächtiges Gebläse: Die Brasserie wird beim „Hurrikan der Blasmusik“ Stimmung ins Unlinger Festzelt bringen.
Mächtiges Gebläse: Die Brasserie wird beim „Hurrikan der Blasmusik“ Stimmung ins Unlinger Festzelt bringen. (Foto: Archiv: Bernd Baur)
Schwäbische Zeitung

Der Musikverein Unlingen feiert sein 190-jähriges Bestehen mit dem Kreismusikfest vom 26. bis 29. Juli 2019. Tolle Bands, viel Blasmusik und DJs erwarten die Musikfreunde an dem langen Festwochenende. Für den „Hurrikan der Blasmusik“ mit fünf Top-Bands am Festsamstag hat der Kartenvorverkauf begonnen.

Lange Umbaupausen wird es beim Kreismusikfest in Unlingen nicht geben. Eine drehbare Bühne, die mit einem Durchmesser von 15 Metern Platz für zwei Musikkapellen bietet, ermöglicht pausenlose Unterhaltung und spannende Momente ohne Unterbrechung. Eine weitere Besonderheit ist der Campingplatz beim Festzelt am Samstag und Sonntag, der für richtiges Festival-Feeling sorgen soll. Das Kombiticket für Samstagskonzert und Campingplatz ist nur online buchbar.

Am Festsamstag präsentiert der Musikverein das Blasmusikevent des Jahres: den „Hurrikan der Blasmusik“ mit fünf Topbands. Pro Solisty, eine im Jahr 2000 gegründete Blasmusikformation aus Oberösterreich pflegt die traditionelle böhmisch-mährische Blasmusik ebenso wie Eigenarrangements aktueller Pop- und Partymusik. Deshalb hat die Band auch den Beinamen „Power-Polka-Party-People“. Sie spielt regelmäßig beim „Woodstock der Blasmusik“ in Kopfing. Die Brasserie aus Friedrichshafen, Sieger der Ländle-Brass-Challenge, des Volxmusikgrandprix und des SWR-Blechduells, sind zehn Musiker, die mit ihrem Brasssound die Ketten der traditionellen Blasmusik sprengen und die Festzelte zum Beben bringen. Viera Blech wurde 2004 als Quartett gegründet und setzt sich aktuell aus sieben hochkarätigen Musikern zusammen. Die Musiker haben alle ein Musikstudium absolviert und sind international als Instrumentallehrer, Orchestermusiker oder freischaffende Künstler tätig. Martin Scharnagl ist der Leiter der Gruppe, die durch seine zahlreichen Eigenkompositionen und Arrangements einen unverwechselbaren und einzigartigen Stil erhält. Die 13-köpfige Formation Musikatzen spielen am liebsten wild, frech, aber auch klassisch-traditionell mit böhmisch-mährischer Blasmusik. Bei ihren Auftritten kann es durchaus passieren, dass zwischen Polka, Marsch und Walzer plötzlich Stücke von AC/DC, Metallica oder Michael Jackson von der Bühnenkante geschmettert werden. Alex Schuhmann und die Geschwister Daniel und Sophie Barth aus Berngau in der Oberpfalz sind „Die Fexer“ und mischen seit einigen Jahren als „wahrscheinlich kleinste Blaskapelle der Welt“ mit der ungewöhnlichen Besetzung Tuba, Trompete und Kuhlohorn die Blasmusikszene auf.

Das Festprogramm:

Freitag, 26. Juli 2019

VR-Partynacht mit verschiedenen DJs

Samstag, 27. Juli 2019

Fassanstich, Wertungsspiele

anschließend Hurrikan der Blasmusik

Sonntag, 28. Juli 2019

Wertungsspiele

Festgottesdienst; Frühschoppen

Gesamtchor; Festumzug

Wertungsspielbekanntgabe

19 Uhr Sommernachtsparty mit den Albkrachern

Montag, 29. Juli 2019

Kinder- und Seniorennachmittag, danach Festausklang

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen