Wespe lenkt Autofahrer ab – und plötzlich sind mehrere Häuser ohne Strom

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Weil ihn eine Wespe abgelenkt hat, ist ein 26-jähriger Fahrer von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Strommast geprallt – mit weitreichenden Folgen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann in einem Transporter auf der Biberacher Straße in Richtung Ortsmitte. Dabei ließ er sich von der Wespe ablenken, der Kleinlaster geriet nach rechts neben die Fahrbahn und prallte gegen einen Strommast. Das Nachbarhaus und der Laster wurden erheblich beschädigt. Der Mast knickte um und die Leitungen rissen ab. Mehrere Häuser waren daraufhin für wenige Stunden ohne Strom.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 22 000 Euro. Den 26-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen