Vom Räuberjungen zum Königskind

Lesedauer: 2 Min
 Rund 50 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bringen das Musical „Nicht wie bei Räubers“ auf die Bühne.
Rund 50 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bringen das Musical „Nicht wie bei Räubers“ auf die Bühne. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Raus aus der kriminellen Clique und rein in ein Leben als Helfer für andere: Die Geschichte des kleinen Tom geht zu Herzen und regt zum Nachdenken an. Rund 50 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bringen am Freitag, 2. November, um 16 Uhr in der Gemeindehalle Fischbach das Musical „Nicht wie bei Räubers“ auf die Bühne. Die Seelsorgeeinheit ‚Heimat Bischof Sproll‘ lädt dazu. Mehr als 1000 Besucher haben bereits im vergangenen Jahr in Ravensburg die Aufführungen des Musicals gesehen. Klein und Groß zeigten sich von der Geschichte des kleinen Tom begeistert. Nun gehen die jungen Akteure der Gemeinschaft Immanuel Ravensburg in Süddeutschland auf Tour. In dem Stück geht es um den Räuberjungen Tom, der vom König aufgenommen wird. Dort ist alles ganz anders als bei Räubers. Die Königskinder gehen gut und liebevoll miteinander um, und auch mit dem Königssohn erlebt Tom großartige Dinge. Und doch steckt in dem kleinen Jungen noch viel von einem Räuber, was das Leben im Schloss für ihn gar nicht so einfach macht. „Nicht wie bei Räubers – das Musical“ ist eine mitreißende Adaption der gleichnamigen Bestseller-Buchserie von Ursula Marc. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Foto: Privat

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen