Stimmungsvolle Adventsandacht

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Förderverein Kreuzberg und Pfarrer Jürgen Sauter haben sich über die zahlreichen Besucher gefreut, die zur Adventsandacht am Ersten Advent auf den beleuchteten Kreuzberg gekommen sind. Die Gedanken zum Thema Licht und Dunkelheit haben wunderbar zur „Dunkelheit und den erhellenden Momenten“, die in der Andacht zum Ausdruck kamen, gepasst.

Besonders wirkungsvoll und beeindruckend war laut der Vereinsvorsitzenden Christa Hiller der Moment, als alle mitgebrachten Kerzen entzündet wurden und sich eine Lichterprozession auf dem Kreuzweg hinunterschlängelte. Ein Bläserquartett aus Ummendorf umrahmte die Andacht und setzte schließlich den Schlusspunkt am Fuße des Kreuzbergs. Die Besucher nahmen ein Stück Besinnung, ein bisschen Frieden und ihr Licht, das in der Gemeinschaft entzündet wurde, mit nach Hause.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen