Protest gegen AfD-Veranstaltung in Ummendorf

Lesedauer: 1 Min
Etwa 200 Menschen demonstrierten in Ummendorf gegen eine AfD-Veranstaltung.
Etwa 200 Menschen demonstrierten in Ummendorf gegen eine AfD-Veranstaltung. (Foto: Gerd Mägerle)

Rund 200 Menschen haben am Mittwochabend in Ummendorf friedlich gegen eine Wahlkampfveranstaltung der AfD in der dortigen Festhalle demonstriert. Nach einer kurzen Rede beim Schloss durch Simon Özkeles, dem Initiator des Protests unter dem Motto „Bündnis gegen Rechts – Ummendorf für Demokratie und Toleranz“, waren die Teilnehmer vor die Festhalle gezogen. Dort empfingen sie die Besucher der AfD-Veranstaltung mit Trillerpfeifen, Transparenten und „Nazis raus“-Rufen. Die Polizei sorgte dafür, dass sich beide Seiten nicht zu nahe kamen. Gegen 19.30 Uhr löste sich die Demonstration auf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen