Kindergarten Fischbach öffnet künftig ganztags

Lesedauer: 3 Min

Die katholische Kirche und die bürgerliche Gemeinde Ummendorf reagieren auf die steigende Nachfrage nach Ganztagsplätzen in den Kindergärten: Spätestens von 2019/2020 an, vielleicht auch früher, wird der katholischen Kindergarten in Fischbach in eine Ganztagseinrichtung umgewandelt.

Bisher gibt es Ganztagsangebote nur in Ummendorf, sowohl im kommunalen Kindergarten Storchennest als auch im katholischen Kindergarten St. Maria. Die Bedarfsplanung für die Gesamtgemeinde zeige jedoch, dass diese 2018/2019 komplett belegt seien, sagte die zuständige Amtsleiterin Simone Herr im Gemeinderat. Sie erwartet, dass die Nachfrage nach Ganztagsbetreuung künftig weiter zunimmt. Es sei erwogen werden, eine zusätzliche Gruppe in St. Maria einzurichten. Doch einfacher und ohne große Umbauten ließe sich dem Wunsch in Fischbach nachkommen. Dies sei auch sinnvoll: Denn eine Umfrage unter Eltern habe ergeben, dass viele Fischbacher ihre Kinder nach Ummendorf schicken, weil ihnen die Öffnungszeiten im eigenen Ort nicht reichen. Dort ist bisher vormittags von 7.30 bis 13 Uhr sowie an zwei Nachmittagen von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Künftig soll an vier Tagen durchgehend bis 16.30 Uhr und freitags bis 13 Uhr Betrieb sein.

Um die räumlichen Voraussetzungen zu schaffen, wird in Fischbach ein ein Personal- zu einem Schlafraum umfunktioniert. Fürs Kita-Personal könne stattdessen ein Teil des großen Gruppenraums abgetrennt werden. Fürs Mittagessen ist angedacht, dass der Lieferant der Schulmensa den Kindergarten Fischbach mitversorgt. Das Personal muss um knapp eine halbe Stelle aufgestockt werden. Die Umwandlung geht auf einen Antrag der Kirche zurück, vor dem Gemeinde- hatte bereits der Ortschaft zugestimmt.

Für die Kita in Fischbach wird keine stellvertretende Leitung benannt, da diese Funktion tarifrechtlich erst für Kitas ab 40 Kindern vorgesehen ist. Im Ummendorf Kindergarten St. Maria ist dies der Fall, deshalb wird dort der Bitte der Kirche entsprochen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen