Junge Musiker verzaubern 300 Zuhörer

Lesedauer: 3 Min
Mehr als 120 Kinder traten beim Musiknachmittag in Ummendorf auf und zeigten unter anderem an den Flöten, Saxophonen und Tubas i
Mehr als 120 Kinder traten beim Musiknachmittag in Ummendorf auf und zeigten unter anderem an den Flöten, Saxophonen und Tubas ihr Können. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Ein Nachmittag für den musikalischen Nachwuchs: Beim Vorspiel des Musikvereins Ummendorf „Jugend musiziert“ in der Gemeindehalle in Ummendorf standen mehr als 120 Kinder und Jugendliche auf der Bühne.

Bei dem von den Jugendleitern Christina Schmid und Christopher Lang moderieren Vorspiel zeigten die jungen Musiker ihr Können.

Den Einstieg in die Veranstaltung gestaltete das Vororchester unter der Leitung von Lisa Korntheuer. Als erste Gruppe stand die von Claudia Schmid und Petra Janke auf der Bühne. Sie verstehen es seit Jahren, den Kleinen in der Blockflötengruppe die musikalischen Grundlagen beizubringen.

Petra Glasneck ist die Leiterin der Ummendorfer Grundschulbläser. Zusammen mit den Kindern zeigte sie, wie schnell diese Blasinstrumente erlernen könnten und Begeisterung für ihr Instrument aufbringen.

Einzeln und in Gruppen haben die Kinder mit ihren Instrumenten anschließend vorgetragen, was sie in den vergangenen Monaten gelernt haben. Die erste Blechbläsergruppe waren die Trompetenschüler, mit ihrem Lehrer Michael Bischof. Ob als Solist, in Gruppen oder alle 14 Trompeter gemeinsam, die Stücke klangen stimmig. Es folgten die Schlagzeuger unter der Leitung von Michael Porter, die das Publikum mit mitreißenden Rhythmen.

Bettina Krämer setzte mit ihren Querflötenschülerinnen einen Kontrapunkt. Auf der sanfteren Querflöte spielte der Nachwuchs langgezogene, ruhige Melodiebögen. Die Klarinettistinnen hingegen mit ihrem Ausbilder Charly Petermann spielten passend zur Adventszeit weihnachtliche Musikstücke. Danach waren die 13 Saxophone von Ausbilder Dimitri Frenkel an der Reihe. Sie interpretierten in unterschiedlichen Besetzungen auf ihren Alt-, Tenor- oder Baritonsaxophonen klassische und zeitgenössische Musikstücke. Den Abschluss bildete auch dieses Jahr wieder die Tuba. Unter der Leitung von Klaus Natterer und Laura Rothenhäusler trugen sie extra dafür intonierte Weihnachtslieder vor.

Rund 300 Zuhörer waren in die Gemeindehalle gekommen und hörten den Musik-Vorträgen der Kinder und Jugendlichen zu.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen