Jugend gestaltet Gottesdienst

Lesedauer: 3 Min
Die Band der Jugend 2000 hat den Gottesdienst in Ummendorf musikalisch untermalt.
Die Band der Jugend 2000 hat den Gottesdienst in Ummendorf musikalisch untermalt. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Kirchengemeinde Ummendorf hat zusammen mit der Jugend 2000 nach Ummendorf in die Pfarrkirche eingeladen. Anlass war der Sonntag der Barmherzigkeit.

Im Jahr 2000 hatte Papst Johannes Paul II anlässlich er Heiligsprechung von Schwester Maria Faustyna Kowalska den ersten Sonntag nach Ostern zum Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit erklärt. Diesem Ruf sind auch in diesem Jahr wieder weltweit viele Gemeinden gefolgt und haben dem Ereignis in verschiedensten Weisen gedacht. Mit der feierlich gestalteten Messe in Ummendorf begann Pfarrer Paul Odoeme den Abend. Unter dem Motto „Ergreif den Himmel“ begann dieser seine Predigt im einem „Liebesbrief Gottes an uns“, den Pfarrer Odoeme selbst ein paar Tage zuvor per Whatsapp weitergeleitet bekam.

Der Barmherzigkeitssonntag bei Gäubigen aus aller Welt ist eng mit dem Empfang des Sakraments der Versöhnung verbunden, die im Weiteren auch in die zwischenmenschlichen Beziehungen fließen soll.

Im Anschluss an die Messe verstand es die Band bei eucharistischer Anbetung und ansprechend beleuchteter Kirche auf das Sakrament der Versöhnung einzustimmen. „Die Beichte wird in unserer Zeit oftmals mit Unbehagen oder gar als überholt betrachtet“, sagt , doch ist sie der Ort, wo wir Gottes Liebe vielleicht am tiefsten erfahren können, da sie uns gerade dort geschenkt wird, wo wir mit leeren Händen kommen und zutiefst Mensch sein dürfen – ohne Masken, mit all unseren Schwächen und Fehlern“, so Organisatorin Julia Denzel, die während des Abends die zehn Gebote betrachtete und diese mit lebensnahen Impulsen auf den Alltag herunter brach. Der gut besuchte Abend endete gegen 22 Uhr mit der Schlussandacht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen