800 000 Euro Zuschuss für Hochwasserschutz

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Ummendorf erhält 800 000 Euro für den Hochwasserschutz im Ortsteil Fischbach. Das hat das Regierungspräsidium Tübingen bekannt gegeben.

Die Förderung des Landes Baden-Württemberg soll für den Hochwasserschutz am Tobelbach und Kesseltalgraben in Fischbach eingesetzt werden. „Mit den geplanten Maßnahmen kann der Schutzgrad auf einen 100-jährlichen Hochwasserschutz verbessert und damit die Gefährdungssituation im Ortsteil Fischbach deutlich reduziert werden“, erklärte Regierungspräsident Klaus Tappeser.

Der Kesseltalgraben mündet oberhalb des Ortsteils Fischbach der Gemeinde Ummendorf in den Tobelbach. Beide Gewässer fließen teilweise durch enge Täler und Schluchten und sind abschnittsweise verrohrt. Zudem führt das zum Teil sehr steile Gelände bei Hochwasserabflüssen zu Materialverlagerungen, wodurch Kies und Sand bis in die Ortschaft abgelagert werden. In den letzten Jahren kam es mehrfach zu Überflutungen durch Hochwasser. Die extremen Überschwemmungen führten zu großen Schäden sowohl an der öffentlichen Infrastruktur als auch an privaten Gebäuden und Grundstücken.

Mit den nun geplanten Maßnahmen sollen, neben einem hochwassersicheren Gewässerausbau und der Öffnung von verdolten Abschnitten, auch Einlaufbauwerke und Grobrechen angepasst werden. Durch den Einbau von Schwellen und durch Geschieberückhaltemaßnahmen wie Kies- und Geröllfänge sowie einem standortgerechten Waldumbau am Tobelbach, soll die Sohleintiefung und Erosion künftig vermindert werden. Die Gesamtkosten für die Hochwasserschutzmaßnahmen belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen