300 Kinder kommen in den Turndschungel

Lesedauer: 2 Min
Viele Möglichkeiten zum Turnen, Klettern und Austoben hatten die Kinder in Ummendorf beim ersten Turndschungel des TSV.
Viele Möglichkeiten zum Turnen, Klettern und Austoben hatten die Kinder in Ummendorf beim ersten Turndschungel des TSV. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Ummendorf (sz) - Die Turnabteilung des TSV Ummendorf hat in den Osterferien an einem Nachmittag alle Kinder zum Spielen und Toben in die Hermann-Dörflinger-Halle eingeladen. Unter dem Titel „erster Ummendorfer Turndschungel“ war in der Halle allerhand geboten, was die Kinderherzen höherschlagen ließ. Knapp 300 Kinder nutzen das Angebot und verwandelten die Halle in ein riesiges Spielzimmer. Dort konnten sie klettern, schwingen, hüpfen, balancieren, rennen. Mini-Trampolin, Rutsche, Seile zum Schwingen – alles war vorhanden, was die Kinder brauchten, um sich auszutoben. Vor allem die Schaukel, aber auch die Höhle und der Balance-Parcours kamen laut Veranstalter besonders gut an. Zufrieden zeigten sich die Organisatoren auch mit den Teilnehmerzahlen. „Da wir unseren Turn-Dschungel erstmals veranstalteten, wussten wir natürlich nicht, wie das angenommen wird. Knapp 300 Kinder in der Halle, die einen Riesenspaß haben – das ist natürlich großartig“, erklärte Lucia Kuhn – Abteilungsleiterin der TSV Turner.

Große Freude bei den Kindern rief auch der Besuch von Stargast „Turni“ hervor, dem Maskottchen des Schwäbischen Turnerbundes. Der blaue Plüschhase nahm sich viel Zeit und spielte und tobte mit den Kindern.

„Ein Dankeschön gilt allen, die mitgeholfen haben, unseren Kindern einen tollen Nachmittag zu bieten“, sagte Lucia Kuhn über die Teamleistung der Ummendorfer Turner. Für das kommende Jahr stellte sie bereits eine Wiederholung in Aussicht: Zu den nächsten Osterferien ist eine Neuauflage der Veranstaltung bereits in Planung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen