UV-Anlage soll Ende November installiert sein

Lesedauer: 1 Min

Die Gemeinde Tannheim schafft wie berichtet eine UV-Anlage an, die mögliche Keime im Trinkwasser abtötet. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde diese Woche der Einbau der Anlage zur Nettoangebotssumme von rund 47 000 Euro vergeben.

Die Tannheimer Bürger hatten im Juni über längere Zeit ihr Leitungswasser abkochen müssen. Bei einer Routinekontrolle war im Bereich der Wolfslochquelle eine bakterielle Verunreinigung festgestellt worden. Bis die UV-Anlage installiert ist, wird das Wasser für die Hochzone weiterhin gechlort. Die Anlage soll bis Ende November in Betrieb gehen. Wie Bürgermeister Tannheims Thomas Wonhas erklärt, soll das Wasser am Anfang „engmaschig beprobt“ werden, um die einwandfreie Qualität sicherzustellen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen