Tannheim landet ersten Saisonsieg

Lesedauer: 3 Min
 Der SV Tannheim (hier Franziska Kohler) belegt nach dem ersten Spieltag den vierten Tabellenplatz.
Der SV Tannheim (hier Franziska Kohler) belegt nach dem ersten Spieltag den vierten Tabellenplatz. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Schwäbische Zeitung

SVT: Katharina Hammer, Carolin Seitz, Simone Hummel, Franziska Kohler, Sarah Reisch, Lena Pieper.

Tabelle: 1. TSV Calw 4:0 Punkte, 2. TV Eibach 03 4:0, 3. TSV Dennach 4:0, 4. SV Tannheim 2:2, 5. TSV Pfungstadt 2:2, 6. TV Obernhausen 2:2, 7. TG Landshut 0:4, 8. TV Stammheim 0:4, 9. TSV Schwieberdingen 0:4.

Mit einer Niederlage und einem Sieg sind die Faustballerinnen des SV Tannheim in die Hallensaison in der 1. Bundesliga Süd gestartet. Beim Heimspieltag in Rot an der Rot verlor der SVT gegen den amtierenden deutschen Meister TSV Dennach und gewann gegen den TV Stammheim.

Gegen den routinierten TSV Dennach rechneten sich die Tannheimerinnen schon im Vorfeld kaum Chancen aus. Das Ziel war, den ein oder anderen Durchgang zu gewinnen, um ein gutes Satzverhältnis zu schaffen. Allerdings konnte der SVT dies nicht umsetzen und musste die ersten beiden Sätze klar mit 6:11 und 4:11 abgeben. Lediglich im letzten Durchgang konnte Tannheim eine Zeit lang in Führung gehen und sich am Ende in die Verlängerung retten. Allerdings ging der Satz letztlich mit 13:11 an Dennach und so war die klare Niederlage des SVT besiegelt.

Im zweiten Spiel trafen die beiden Gastmannschaften aufeinander. Dennach ging als der klare Favorit in die Partie. Dieser Rolle wurde der TSV gerecht, Stammheim hatte zunächst nichts entgegenzusetzen. Im dritten Satz wurden die Stammheimerinnen aber dann stärker und entschieden diesen überraschend für sich.

Vor dem letzten Spiel des Tages erhofften sich die Tannheimerinnen gegen den TV Stammheim einen Sieg. Allerdings musste der SV Tannheim ohne die starke Angreiferin Klara Mahle antreten. Trotz dieser Verkleinerung des Stammkaders stand die Mannschaft von Anfang an konzentriert auf dem Platz. Die Tannheimerinnen zeigten eine Leistung wie schon lange nicht mehr vor heimischem Publikum: eine konstante Abwehr, ein gutes Zuspiel und variable Angriffen, aber vor allem weniger eigene Fehler als in der Vergangenheit. Die vielen kurz gespielten Bälle des Gegners aus Stammheim wehrten die Tannheimerinnen fast immer erfolgreich ab und verwandelten sie anschließend in Punkte. So stand am Ende ein 3:0-Erfolge für die SVT-Frauen.

SVT: Katharina Hammer, Carolin Seitz, Simone Hummel, Franziska Kohler, Sarah Reisch, Lena Pieper.

Tabelle: 1. TSV Calw 4:0 Punkte, 2. TV Eibach 03 4:0, 3. TSV Dennach 4:0, 4. SV Tannheim 2:2, 5. TSV Pfungstadt 2:2, 6. TV Obernhausen 2:2, 7. TG Landshut 0:4, 8. TV Stammheim 0:4, 9. TSV Schwieberdingen 0:4.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen