SV Tannheim startet in verkürzte Feldsaison

Lesedauer: 2 Min
Die Faustballerinnen des SV Tannheim (hier Klara Mahle) starten am Wochenende in die corona-bedingt verkürzte Feldsaison in der
Die Faustballerinnen des SV Tannheim (hier Klara Mahle) starten am Wochenende in die corona-bedingt verkürzte Feldsaison in der 1. Bundesliga Süd. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
feg

Die Faustballerinnen des SV Tannheim starten am Wochenende in die corona-bedingt verkürzte Feldsaison in der 1. Bundesliga Süd. Am ersten Spieltag tritt der SVT am Sonntag ab 11 Uhr in Calw an.

Wie bei den Männern gibt es auch für die Frauenteams eine reduzierte Spielrunde mit zwei Qualifikationsspieltagen für die deutsche Meisterschaft am 5./6. September in Kellinghusen, heißt es in einer Pressemitteilung auf der Homepage der Deutschen Faustball-Liga (DFBL). In drei Dreiergruppen schaffen dabei die jeweils zwei besten Mannschaften den Sprung zur zweiten Runde – und ermitteln hier nach DFBL-Angaben die drei DM-Teilnehmer für den Süden und den Norden. Absteiger – das hat das DFBL-Präsidium bereits vorzeitig entschieden – wird es in dieser Saison keine geben.

SV Tannheim spielt in Calw

Gegner des SV Tannheim sind am Sonntag in Calw in der Gruppe A der TSV Staffelstein und TSV Calw. In der Gruppe B treffen der TV Unterhaugstett, der TSV Dennach und der TSV Ötisheim aufeinander sowie in der Gruppe C der TSV Gärtringen, der TV Segnitz und der TSV Pfungstadt.

Der zweite Spieltag ist für den 16. August terminiert.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade