Große Begeisterung bei den Schülern und im Kollegium über die Verleihung des Zertifikats.
Große Begeisterung bei den Schülern und im Kollegium über die Verleihung des Zertifikats. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Grundschule Steinhausen an der Rottum hat das GBS-Zertifikat verliehen bekommen. Die Abkürzung steht für „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“. Mit dieser Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und des Landesinstituts für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg soll Bewegung und Sport vielfältig in den Unterricht und den Schullalltag baden-württembergischer Schulen getragen werden.

Die Schüler freuten sich über die Verleihung und es gab daher am Tag der Übergabe eine kleine Feier. Sport und Bewegung sind schon seit Langem ein wichtiger Bestandteil des Schulalltags in Steinhausen, erklärt Rektorin Irene Maucher. Die Schüler nehmen am Schulcup und den Bundesjugendspielen teil und alle vier Jahre gibt es ein spezielles Sportprojekt. Außerdem gibt es feste Kooperationen mit den Tischtennisspieler der TTF Ochsenhausen, den Basketballern der BBU Ulm sowie den örtlichen Vereinen und der deutschen Herzstiftung. Zur Verleihung trafen sich in der Schule Schüler, Kollegium, Vertreter des Elternbeirats, Bürgermeister Leonhard Heine sowie eine Vertreterin der AOK und Angelika Fioranelli-Petersohn vom Landesinstitut für Schulsport Baden Württemberg vom Staatlichen Schulamt. „Ihr dürft froh sein, an so eine Schule gehen zu dürfen“, sagte Patricia Steiniger an die Schüler gewandt und überreichte im Namen der AOK einen Scheck über 400 Euro. Das Geld soll in Pausenspielgeräte investiert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen