Schulleiterin wird mit einem Jahr Verspätung öffentlich ins Amt eingeführt

Bürgermeister Hans-Peter Reck (l.) freute sich, zusammen mit Schulrat Sascha Siladji Lea-Mara Bortolini offiziell im Amt begrüße
Bürgermeister Hans-Peter Reck (l.) freute sich, zusammen mit Schulrat Sascha Siladji Lea-Mara Bortolini offiziell im Amt begrüßen zu dürfen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Mehr als ein Jahr nach der Verabschiedung von Rektorin Irene Maucher, wurde die neue Schulleiterin Lea-Mara Bortolini offiziell in ihr Amt eingeführt. Aufgrund der Corona-Pandemie war ein früherer Termin nicht möglich. Schulrat Sascha Siladji, der als Vertreter des Schulamts anwesend war, erläuterte, dass die Urkunde zur Ernennung Bortolini zwar bereits im Mai 2021 im Schulamt übergeben wurde, freute sich aber dennoch über die Möglichkeit einer solchen Veranstaltung. Er erinnerte Bortolini daran, dass sie, als er selbst noch Rektor war, zu ihm sagte: „Deinen Job möchte ich nicht haben!“

Bürgermeister Reck erinnerte an das turbulente erste Jahr, das von Coronathemen wie Lockdowns, Testen, Lüften und weiteren organisatorischen Herausforderungen, aber auch der Sanierung der Englisweilerstraße vor der Schulhaustüre geprägt war, dem sich aber sicherlich weitere Jahre anschließen würden. Die Aufgabenstellung werde nicht kleiner, wie der kommende Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung, Zweizügigkeiten mit vermehrtem Raum- und Personalbedarf oder auch Parksituationen an der Schule.

Die Vertreter der Kirche, Dekan Sigmund F. J. Schänzle, Marion Hohenhorst und Robert Gerner, verwiesen auf die besondere Stellung der Rektorin inmitten aller Akteure wie Schülern, Lehrer, Eltern, Schulträger und Schulamt. Aufgelockert wurde das Programm durch eine Vorführung mit Sprechgesängen durch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4. Die stellvertretende Schulleitung überbrachte die Glückwünsche des Kollegiums, die in die Übergabe besonderer Geschenke für den Schulalltag mündete. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Stehempfang durch den Elternbeirat.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen