Musiker haben ein neues Ziel im Blick

Die Geehrten (von links): Bernd Biffar, Kreisverband, Manfred Högerle, Fabian Kienle, Michael Pfaller und Carina Kienle
Die Geehrten (von links): Bernd Biffar, Kreisverband, Manfred Högerle, Fabian Kienle, Michael Pfaller und Carina Kienle (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Ein halbes Jahr später als eigentlich geplant hat der Vorsitzende Robert Kutter viele Mitglieder im Musikerheim zur Generalversammlung des Musikvereins Steinhausen an der Rottum begrüßen können.

Aktuell gehören 250 aktive und fördernde Mitglieder dem Verein an, davon sind 66 Kinder und Jugendliche, die sich in der musikalischen Ausbildung befinden. Schriftführerin Eveline Lebetz berichtete in ihrem Tätigkeitsbericht von insgesamt 17 Veranstaltungen im Jahr 2020. 30 geplante Veranstaltungen und Auftritte mussten abgesagt werden.

Auch Dirigent Michael Pfaller griff in seinem Bericht die lange Zwangspause auf. Nun sei man aber wieder auf dem Weg in die Normalität und durch die geplante CD-Aufnahme im Dezember sei auch endlich wieder ein musikalisches Ziel in Sicht.

Jugendleiterin Stefanie Huber konnte für das Jahr 2020 von neun Neuanfängern berichten. Ein wichtiger Punkt war das Erarbeiten eines Hygienekonzepts, um den Ausbildungsbetrieb unter den geltenden Regelungen möglich zu machen.

Bei den Wahlen wurde der Vorsitzende Robert Kutter für ein weiteres Jahr wiedergewählt, auch Carina Kienle führt ihr Amt als Vorsitzende in den kommenden zwei Jahren fort. Außerdem in ihren Ämtern bestätigt wurden der zweite Kassier Stefan Waltner, Jugendleiterin Stefanie Huber, Beisitzerin Verena Göppel und Kassenprüfer Wolfgang Ries. Neu gewählt wurden Stefanie Weiss (Jugendbetreuerin) und Josef Völkle (Notenwart).

Robert Kutter bedankte sich bei den scheidenden Ausschussmitgliedern Werner Bochtler und Daniela Vogel für ihre langjährige und zuverlässige Arbeit für den Verein.

Bernd Biffar vom Blasmusikkreisverband nahm abschließend die anstehenden Ehrungen vor. Geehrt wurden Fabian Kienle für zehn Jahre aktives Musizieren, Manfred Högerle für 30 Jahre aktives Musizieren und Michael Pfaller für seine 20-jährige Dirigententätigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen