Arminia Bierzelt und „Schleifenoper“ setzen sich durch

Lesedauer: 3 Min

Spiel, Spaß und Geselligkeit pur gab es auf dem Sportgelände in Sießen. Das Bild zeigt die siegreichen Mannschaften 1. FC Armin
Spiel, Spaß und Geselligkeit pur gab es auf dem Sportgelände in Sießen. Das Bild zeigt die siegreichen Mannschaften 1. FC Arminia Bierzelt und „Schleifenoper“ sowie die Spielführer der Jedermann-Turniermannschaften mit dem Fußball-Abteilungslei (Foto: Clemens Schenk)
Clemens Schenk

Zwei Tage Fußball-Sommerstimmung hat beim 35. Fußball-Jedermann-Turnier und beim 20. Elfmeterturnier der Fußballabteilung der Sportfreunde Sießen i.W. geherrscht. Dabei setzten sich die Teams 1. FC Arminia Bierzelt und Schleifenoper durch.

Gestartet wurde das Sportwochenende bereits am Freitagabend mit dem sechsten Sießener Teufelslauf (die SZ berichtete). Der Samstag stand dann ganz im Zeichen des Fußballs. Bereits zum Frühschoppen kämpften sechs Teams um den Titel beim Jedermannturnier. „Hervorzuheben war eine äußerst faire, kameradschaftliche und durchweg auch unterhaltsame Spielweise aller Teams“, meinte Abteilungsleiter Raffael Eberle bei der Siegerehrung. „Die Turnierspiele waren ausgeglichen mit sehenswerten Toren und für ein Freizeitturnier auf fußballerisch hohem Niveau“, war er sichtlich angetan.

Souveräne Schiedsrichterneulinge

Das Jedermannturnier entschied der 1. FC Arminia Bierzelt für sich. Er bezwang im Finale die Mannschaft vom FC Auwald und holte sich somit wie im vergangenen Jahr den goldenen Steinpokal mit dem Sießener Vereinswappen. Die Spiele wurden geleitet von den Vereinsschiedsrichterneulingen der SF Sießen, Fabian Janek und Marcel Breitner, die ihre Aufgaben souverän meisterten. Die Platzierungen: 1. 1. FC Arminia Bierzelt, 2. FC Auwald, 3. Sießmer Wundertüte, 4. AH Sießen i.W., 5. Asoziale Eskalierer, 6. Kastencrew.

Am Nachmittag siegte beim 20. Elfmeterturnier bei herrlichem Sommerwetter und vor zahlreichen Zuschauern die Mannschaft „Schleifenoper“ und sicherte sich so den goldenen Pokal. 20 Mannschaften – so viele wie schon lange nicht mehr – waren am Start. Nach der Gruppenphase ging es im K.o.-Modus mit Viertelfinale/Halbfinale/Finale weiter. Spiel und Spaß erlebte das buntgemischte Teilnehmerfeld, originelle Mannschaftsnamen wie „Lokomotive Lattendicht“ sprechen für den geselligen und gemütlichen Turnierverlauf für jung und alt. Auch die örtlichen Vereine und die Buden nahmen teil. Die vorderen Platzierungen des 20. Elfmeterturniers: 1. Schleifenoper, 2. 1. FC Arminia Bierzelt, 3. FVI-Boys, 4. Kastencrew.

Geselliger Ausklang

In einem Freundschaftsspiel standen sich die D-Jugendmannschaften von Balzheim und Sießen gegenüber. Bei der Siegerehrung übergab Fußball-Abteilungsleiter Raffael Eberle Urkunden und Pokale. Der gesellige Renner war nach der Siegerehrung die „Dorfhockete“ bei fetziger Musik und coolen Drinks an der Bar. Bereits jetzt sind schon wieder Anmeldungen für das Turnier 2019 eingegangen, das am 6. Juli stattfindet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen