Voltigierer messen sich im Finale

Lesedauer: 2 Min
 Isabell Gehring und Jana Veser vom RFV Schwendi auf Pferd Cassander.
Isabell Gehring und Jana Veser vom RFV Schwendi auf Pferd Cassander. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der RFV Schwendi richtet am Samstag, 5. Oktober, das Kreismeisterschaftsfinale der Voltigierer aus. Am Sonntag, 6. Oktober, steht der Voltitag auf dem Programm.

Bei den Kreismeisterschaften kämpfen 50 Teilnehmer um wertvolle Punkte. Die Voltigierer des RFV haben in diesem Jahr keine Chance auf einen Titel, da sie verletzungsbedingt an der ersten Wertungsprüfung nicht teilnehmen konnten. Los geht es um 12 Uhr mit der Einsteigerprüfung im Einzel, worauf ab 12.50 Uhr die Einzelprüfung der Senioren sowie der Junioren folgt. Um 13.30 Uhr werden ebenfalls zuerst die Senioren und im Anschluss die Junioren in der Doppelprüfung an den Start gehen. Ab 13.45 Uhr werden dann die Gruppen ihr Können unter Beweis stellen, auch hier wird wieder nach Alter getrennt gestartet. Den Abschluss bildet um 16 Uhr die Prüfung „Synchron Pflicht“.

Mehr als 70 Teilnehmer haben sich für den Voltitag am Sonntag angemeldet. Dieser beginnt um 9.15 Uhr mit einer Einzelprüfung, um 10.30 Uhr folgt eine Doppelprüfung am Fass. Bevor es um 13 Uhr mit einer weiteren Doppelprüfung weitergeht, wird im Stüble für Teilnehmer und Zuschauer ein leckeres Mittagessen angeboten. Ab 13.30 Uhr werden die Kleinsten an den Start gehen und ihr Können in den Prüfungen „Schritt“ und „Trab“ zeigen. Die letzte Prüfung des Tages beginnt um 15.40 Uhr – bei „Kunterbunt und Lustig“ wird nicht nur die beste Kür der jeweiligen Gruppe bewertet, sondern auch das originellste Kostüm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen