Schwendierinnen turnen auf Landesebene erfolgreich mit

Lesedauer: 3 Min
 Die Schwendier Turnerinnen v.l.: Jennifer Menhard, Jasmin Berg, Melanie Barth, Luisa Kieselbach, Marisa Sax und Romy Schneider.
Die Schwendier Turnerinnen v.l.: Jennifer Menhard, Jasmin Berg, Melanie Barth, Luisa Kieselbach, Marisa Sax und Romy Schneider. (Foto: verein)
Schwäbische Zeitung

Die Turnerinnen der Offenen Klasse der Sportfreunde Schwendi erreichten als Mannschaft beim Württembergischen Landesfinale in Niederstetten einen achtbaren 7. Platz. Das Team der Offenen Klasse um Trainer Holger Vogelmann und Gabi Bürk hat in der Altersklasse 12 Jahre und älter alle Stationen durchlaufen: vom Gaufinale Platz 1 zum Bezirksfinale Platz 3 und beim Württembergischen Landesfinale den 7. Platz mit 186,15 Punkten.

Das Landesfinale der Offenen Klasse ist ein Aufeinandertreffen der neun besten Mannschaften in Württemberg. An den Geräten Boden, Sprungtisch und Stufenbarren konnte das Schwendier Team gegen die starke Konkurrenz sehr gut mithalten. Am Schwebebalken mussten sie jedoch insgesamt sechs Stürze in Kauf nehmen, was einen enormen Punktverlust bedeutete.

An allen vier Geräten ging Jennifer Menhard mit Erfolg an den Start. Mit einer Sicherheit und Wettkampferfahrung ging sie an die Geräte. Am Stufenbarren war sie mit 17,50 Punkten unter den Besten des Tages. In einem Starterfeld von 70 Turnerinnen reihte sie sich unter den Top-Turnerinnen in der Einzelwertung auf einem starken siebten Platz ein (65,05 Punkte).

Mit von der Partie waren zudem Jasmin Berg und Romy Schneider, die ebenfalls an allen vier Geräten an den Start gingen. Jasmin erturnte am Stufenbarren wertvolle 16,95 Punkte fürs Mannschaftskonto. Melanie Barth, Marisa Sax und Luisa Kieselbach vervollständigten das Team an jeweils drei Geräten und trugen einen großen Anteil zur Gesamtwertung bei. Rundum zufrieden waren die Schwendierinnen letztendlich mit diesem siebten Platz. Liv Grete Vogelmann aus den Reihen der SF Schwendi meisterte überdies ihren ersten Kampfrichtereinsatz am Boden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen