Neue Ballenpresse brennt – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Lesedauer: 2 Min
 Eine neue Ballenpresse hat am Freitag plötzlich Feuer gefangen.
Eine neue Ballenpresse hat am Freitag plötzlich Feuer gefangen. (Foto: Bernd Baur)
beb

Schnell wie die Feuerwehr: Dieser Redensart haben die Einsatzkräfte der Schwendier Ortsfeuerwehren am Freitagnachmittag alle Ehre gemacht. Blitzschnell waren sie am Einsatzort und verhinderten so einen noch größeren Schaden, nachdem sie wegen des Brands einer Ballenpresse auf freiem Feld alarmiert worden waren.

Auf einem abgeernteten Getreidefeld östlich von Großschafhausen waren zwei Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Lohnunternehmens dabei, Stroh zu pressen. Aus zunächst ungeklärter Ursache war in der neuwertigen großen Ballenpresse (Wert etwa 150.000 Euro) im Bereich des Erntegut-Einzugs ein Feuer ausgebrochen.

Nachdem der Fahrer dies bemerkt hatte, koppelte er die Ballenpresse ab. Mit knapp 40 Kräften rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Großschafhausen, Schwendi, Orsenhausen, Bußmannshausen und Sießen im Wald zur Bekämpfung des Feuers an.

Weit entfern vom nächsten Hydranten, war die Feuerwehr auf die 4000 Liter mitgeführtes Löschwasser in vier Fahrzeugen angewiesen. Einsatzkräfte unter Atemschutz löschten die Flammen. Ersten Schätzungen zufolge war an der Ballenpresse ein Schaden in Höhe von 30000 Euro entstanden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade