Besucher feiern rauschende Ballnacht

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung
Clemens Schenk

Zahlreich, bunt kostümiert und bestens gelaunt sind die Besucher zum Musikerball des Musikvereins Hörenhausen in die närrisch dekorierte Sießener Narrhalla gestürmt. Dort war viel geboten, die Ballbesucher hatten Riesenspaß und wurden bestens unterhalten und sie machten den Musikerball zu einer rauschenden Ballnacht.

Angefeuert von Beginn an und auch während des ganzen Musikerballs von der gut aufgelegten Stimmungs- und Unterhaltungsband „Andy und seine Schlagerbengel“ herrschte beste Partystimmung. Ein großes „Hallo“ gab es bereits beim flotten Anfangsauftritt der „Hörenhauser Narrenkapelle“, in diesem Jahr in neuem Outfit als Waldhexen, mit dem „Mainzer Narrhalla-Marsch“. Um bei den Narrenumzügen, wie etwa am kommenden Sonntag in Ranzenburg, gemeinsam mit den Sießener Waldgoischd`r aufzutreten, kleideten sich die Musikerinnen und Musiker in schicke Waldhexenkostüme. Bei einer Hommage an ihre großen Schlagererfolge glänzte „Helene Fischer“ alias Kathrin Thanner mit ihren Songs.

Mit einem die Stimmung anheizenden Schunkelwalzer leitete die Kapelle über zu einem närrischen Unterhaltungsprogramm, das gut beim närrischen Volk ankam. Da wird mit viel Aufwand in Bezug auf die Kulisse und die Technik, Lustiges und Interessantes auf der Bühne präsentiert und auch auf kleine Details geachtet. Dabei kann der Musikverein auf ein altbewährtes Team bauen, das schon viele Jahre immer wieder für einen gelungenen Musikerball sorgt. Mit dabei auch wieder viele altbekannte Faschingsoriginale, wie etwa „Biggi und Elke“ und „Vorstand Wolfgang“, die einiges vom Stapel ließen. Aber auch die Jugend macht mit vielen Ideen und lustigen Nummern tatkräftig mit.

So erschien Ansager und Conferencier Wolfgang Thanner, angestrahlt von einem riesigen Spot auf der Bühne, und setzte sich gleich richtig prima in Szene. Die Jungmusiker demonstrierten bei ihrem unterhaltsamen Auftritt, wie es heute im Unterricht einer Schulklasse aussieht oder aussehen kann, jedenfalls konnte sich die Lehrerin nur mit einem Griff zur Flasche vom Schulstress erholen.

Die kleinen Strolche, hübsch herausgeputzte Schlümpfe, begeisterten bei ihrer fantastischen Show, bei toller Musik die Ballbesucher und durften erst nach einer Zugabe von der Bühne. Eine klasse Vorstellung mit viel Akrobatik und Grazie boten die „Funky Space Rangers“ aus Regglisweiler bei ihrem irren Ritt im Weltall. Auch sie durften nicht ohne Zugabe von der Showbühne.

Biggi und Elke glänzten als Stewardessen der „Albatros-Airlines“. Sie hatten bei ihrem Landeurlaub über vieles und Lustiges zu berichten, die Gäste hatten ihren großen Spaß.

Auf der Bühne beeindruckten die Mitwirkenden mit großem Engagement und zeigten in ihrer eleganten Verkleidung eine große Körperbeherrschung und eine starke Choreografie. Viel Beifall und der Ruf nach Zugaben waren der Dank der Musikerballbesucher an die am Fasnetsprogramm beteiligten Musikerinnen und Musiker.

Zum großen Finale zeigten sich nochmals alle Akteure auf der Bühne und es war Conferencier Wolfgang vorbehalten, allen Künstlern für einen „tollen Faschingsabend“ zu danken. Auch die Polonaise durfte nicht fehlen, wobei fast die ganze Halle in Bewegung war. Es wurde viel gesungen, geschunkelt und getanzt und viele trafen sich auch in der Bar. Die Tanzband sorgte mit fetziger Party- und Tanzmusik für beste Unterhaltung bis in die frühen Morgenstunden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen