SV Alberweiler tritt erstmals auswärts an

Nach der bitteren Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt reisen die B-Juniorinnen des SV Alberweiler (links Noemi Spieß) zum e
Nach der bitteren Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt reisen die B-Juniorinnen des SV Alberweiler (links Noemi Spieß) zum ersten Auswärtsspiel nach Sindelfingen. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Schwäbische.de

Nach der bitteren Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt reisen die B-Juniorinnen des SV Alberweiler zum ersten Auswärtsspiel nach Sindelfingen. Die Sindelfingen Ladies sind mit einem 4:0-Sieg beim Karlsruher SC in die Saison in der Fußball-Bundesliga Süd gestartet.

Die Partie wurde wegen Umbauarbeiten auf den Kunstrasenplatz unweit des Floschenstadions verlegt (Anstoß: Samstag, 14 Uhr). Alberweiler hat nach den jüngsten schlechten Nachrichten – Rote Karte für Kim Scheible, Verdacht auf Kreuzbandriss bei Tabea Einfalt – nun auswärts die Chance, die ersten Punkte zu holen. Dass dies nicht leicht wird, ist dem Trainerteam und der Mannschaft bewusst. Das Spiel gegen die Frauen der SGM Aach/Linz (1:1) am spielfreien Wochenende auf dem Kunstrasen in Pfullendorf war laut Coach Herbert Sailer eine gute Vorbereitung. Mit welchem Kader das Auswärtsspiel angegangen werde, sei noch nicht klar, da die eine oder andere Spielerin leicht angeschlagen sei. Klar ist: Die Heimreise soll nicht mit leeren Händen angetreten werden. Dafür solle alles in die Waagschale geworfen werden. Gefragt seien nicht nur die etablierten Spielerinnen, sondern das gesamte Team müsse sich auf einen heißen Tanz einstellen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie