Stunteinlagen beeindrucken die jungen Besucher

Lesedauer: 2 Min
 Die Schemmerhofer Kinder waren bei den Festspielen in Burgrieden.
Die Schemmerhofer Kinder waren bei den Festspielen in Burgrieden. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

25 Kinder und Jugendliche aus Schemmerhofen haben beim Ferienprogramm der Gemeinde die Burgrieder Festspiele besucht. „Winnetou im Tal des Todes“ begeisterte die jungen Besucher und die Betreuerinnen.

In einem von der Gemeinde gesponserten Bus ging es Anfang August nach Burgrieden. Bei besten Wetterbedingungen staunten die Acht- bis 15-Jährigen und ihre sechs Betreuerinnen über die ihnen dargebotenen Westernshow „Winnetou im Tal des Todes“.

Viel Spaß hatten die Teilnehmer bei den Actionszenen und Stunteinlagen, jedoch zuckte mancher bei den Gewehrschüssen und Explosionen erschrocken zusammen. Nach dem ersehnten Happy End, in dem natürlich das Böse vom Guten besiegt wurde, durften sich die Besucher ein persönliches Autogramm bei den Schauspielern abholen.

Abschließend blieb nur noch die Frage offen, wer nun die größere Freude am Ferienprogramm hatte? Die Kids oder ihre Betreuerinnen im Alter von 50 bis 86 Jahren, die mit '“Winnetou“ aufgewachsen sind und denen schon bei der Winnetoumelodie das Herz aufging? „Leider konnte ihr Häuptling Mario Glaser die Wildwest-Fans dieses Jahr nicht wie geplant begleiten“, schreiben heißt es in der Pressemitteilung der Gemeinde. Aber vielleicht klappt es im nächsten Jahr, dass der Bürgermeister mitfahre. „Die Teilnehmer waren sich auf jeden Fall einig, eine Wiederholung des Programms wäre super.“

Die Vorstellung wurde von den Machern der Festspiele separat als Ferienprogramm ausgeschrieben und die Kinder erhielten einen Sonderkartenpreis und eine Portion Pommes oben drauf.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen