Spitzenspiel steigt in Alberweiler

Lesedauer: 4 Min
 Spitzenreiter Alberweiler (hier Maria Seemann) empfängt den punktgleichen Tabellenzweiten Freiburg in der Hessenbühl-Arena.
Spitzenreiter Alberweiler (hier Maria Seemann) empfängt den punktgleichen Tabellenzweiten Freiburg in der Hessenbühl-Arena. (Foto: Volker Strohmaier)
Schwäbische Zeitung

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler empfangen als Spitzenreiter am ersten Rückrundenspieltag der Saison 2019/2020 in der Fußball-Bundesliga Süd den punktgleichen Tabellenzweiten SC Freiburg zum Spitzenspiel. Anstoß ist in der Hessenbühl-Arena in Alberweiler am Samstag, 23. November, um 14 Uhr.

Die Hinrundenpartie am ersten Spieltag endete mit einem 3:2-Auswärtserfolg im Breisgau für den SV Alberweiler. Auch die letzten beiden Heimspiele in Alberweiler konnte der SVA gegen Freiburg jeweils für sich entscheiden. In der Saison 2017/18 gewann der SVA mit 1:0 und in der Vorsaison 2018/19 endete das Spiel mit einem 2:1-Heimerfolg für Alberweiler.

Jubiläum für SVA-Trainer Herre

Das Heimspiel am zehnten Spieltag in der Bundesliga Süd ist ein Jubiläumsspiel für den langjährigen SVA-Trainer Dominik Herre. Es ist sein 100. Bundesligaspiel. Der SVA-Trainer wünscht sich für das Jubiläumsspiel einen Heimsieg. „Nach dem unglücklich verlorenen Heimspiel am vergangenen Samstag gegen 1899 Hoffenheim in letzter Minute wollen wir versuchen mit Wille, Engagement, Leidenschaft und mannschaftlicher Geschlossenheit aufzutreten und die komplette Spielzeit alles für den Heimerfolg geben“, sagt er.

Beide Mannschaften haben in der laufenden Spielzeit in der Hinrunde acht Siege eingefahren und jeweils eine Niederlage hinnehmen müssen. Die einzige Niederlage in der Vorrunde kassierten die Freiburgerinnen vor heimischer Kulisse am ersten Spieltag gegen Alberweiler mit 2:3, während der SVA die erste Niederlage am letzten Hinrundenspieltag vergangenes Wochenende beim 1:2 zu Hause gegen den Tabellendritten 1899 Hoffenheim zu quittieren hatte. Somit haben beide Teams nach neun Spieltagen 24 Punkte auf dem Konto, wobei der SVA ein um zwölf Treffer besseres Torverhältnis aufweist als der SC Freiburg. Während der SVA momentan das beste Heimteam in der Liga ist kommt mit dem SC Freiburg die momentan beste Auswärtsmannschaft nach Alberweiler. Somit hat die Partie absoluten Spitzenspielcharakter.

In der Halbzeitpause der Begegnung wird Alberweiler von Helmut Ebermann vom Württembergischen Fußballverband (WFV) eine Bonuszahlung für die ehemalige SVA-Spielerin Michelle Weiß erhalten. Weiß spielt mittlerweile in ihrer zweiten Saison in der 2. Bundesliga Süd beim FC Bayern München II. In der vergangenen Saison wurde Weiß in ihrer ersten Saison beim FCB II auf Anhieb Meister. Mit Kristin Kögel ist eine weitere Ex-SVA-Spielerin Mannschaftskollegin von Weiß. Weiß spielte in der Jugend neben ihrem Stammverein SV Oberzell drei Spielzeiten in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd für den SV Alberweiler. Weiß wird am Samstag beim Heimspiel gegen Freiburg und bei der Übergabe der Bonuszahlung vor Ort sein.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen