Schemmerhofer Maurer bei Weltmeisterschaft erfolgreich

Lesedauer: 2 Min
Mit Mauern zum Erfolg: Christoph Rapp trat in Kasan gegen Konkurrenten aus der ganzen Welt an.
Mit Mauern zum Erfolg: Christoph Rapp trat in Kasan gegen Konkurrenten aus der ganzen Welt an. (Foto: ZDB / Jonas Reidel)
Schwäbische Zeitung

Maurer Christoph Rapp aus Schemmerhofen hat sich bei den diesjährigen World-Skills, der Weltmeisterschaft der Berufe, im russischen Kasan einen fünften Platz erkämpft. Die Aufgabe: Der 22-Jährige musste den Namenszug des Gastgeberlandes „Russia“ mauern.

Rund 1400 Teilnehmer aus mehr als 60 Nationen haben bei der vom 22. bis 27. August laufenden Weltmeisterschaft der Berufe in 56 verschiedenen Wettbewerbskategorien um Medaillen gekämpft. Rund 250 000 Besucher haben ihnen dabei über die Schulter geschaut. Aus Deutschland waren 39 Teilnehmer dabei. Sie starteten in 34 Berufen.

„Ich bin mehr als zufrieden“, freute sich Rapp, der zum Nationalteam des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes (ZDB) gehört. Ärgerlich für den amtierenden Europameister: Zum Drittplatzierten Südtiroler, Hannes Pircher, fehlten ihm bei einer Gesamtpunktezahl von 733 Punkten lediglich sechs Zähler. Gewonnen hat der Chinese Zifeng Chen.

Christoph Rapp, der derzeit die Techniker- und Meisterschule in Biberach besucht, hat sich sieben Wochen lang intensiv neben der Schule auf den Wettkampf vorbereitet. „Das war recht wenig im Verhältnis zu machen Kontrahenten, die über Jahre für dem Wettbewerb trainiert haben“, gibt er zu bedenken.

Unterstützt wurde Rapp von einem fünfköpfigen Trainerteam. Cheftrainer Jannes Wulfes konnte bereits selbst Wettkampferfahrung bei den Euro-Skills 2016 und den World-Skills 2017 sammeln. Weitere Unterstützung gab es von der Deutsche Poroton. Bereits seit 2016 unterstützt der Verband das Nationalteam. „Kompetenter Maurernachwuchs wird angesichts der aktuellen Herausforderungen, besonders im Wohnungsbau, immer wichtiger“, erklärte Clemens Kuhlemann, Geschäftsführer der Deutschen Poroton.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen