Mitglieder erhalten 4,5 Prozent Dividende

Lesedauer: 2 Min
Die BEG Schemmerhofen hat getagt (von links): Gertrud Müller-Missel, Anton Hagel, Jürgen Weber, Henry Bohlig und Josef Bosshart.
Die BEG Schemmerhofen hat getagt (von links): Gertrud Müller-Missel, Anton Hagel, Jürgen Weber, Henry Bohlig und Josef Bosshart. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die neunte Generalversammlung der Bürger-Energiegenossenschaft (BEG) Schemmerhofen hat im Rathaus stattgefunden. Dabei wurde eine Dividende von 4,5 Prozent beschlossen.

Die BEG hat insgesamt 112 Mitglieder, führte Vorsitzender Jürgen Weber in seinem Bericht zum Geschäftsjahr 2018 aus. Sie betreibt neun Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 233 000 Kilowatt Strom im Jahr. Der Vorsitzende nutzte die Gelegenheit, um auf die Homepage der Biber-Energie aufmerksam zu machen und bat die anwesenden Mitglieder Werbung bei Bekannten und Freunden für den regionalen Strom zu betreiben. Steuerberater Manfred Engesser erläuterte anschließend die Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Bilanz. Die BEG hat im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss von knapp 17 000 Euro erwirtschaftet. Die Generalversammlung hat in der Sitzung einstimmig beschlossen, dass eine Dividende von 4,5 Prozent ausgeschüttet wird. Dies entspricht einem Betrag von insgesamt 14 310 Euro. Der Restbetrag des Jahresüberschusses wandert in die Rücklagen.

Der Vorstand und die Aufsichtsräte wurden zudem einstimmig entlastet. Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurden alle bisherigen Mitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Henry Bohlig erklärte, dass er nach neun Jahren sein Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr weiter ausüben werde. Ein Nachfolger soll in der nächsten Sitzung gewählt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen