Mühlbachschule schafft eigenes Bienenvolk an

Lesedauer: 2 Min
Peter Hahndorf von der KSK Biberach (hinten rechts) übergab den Scheck an Imker Bernd Maier (von links), Bürgermeister Mario Gla
Peter Hahndorf von der KSK Biberach (hinten rechts) übergab den Scheck an Imker Bernd Maier (von links), Bürgermeister Mario Glaser und Schulleiter Wolfgang Kirschner. Auch die Schüler freuten sich darüber. (Foto: Felizitas Eglof)
Felizitas Eglof

„Wir engagieren uns für die Umwelt“ – das ist das Motto der Spendenaktion „Engagieren und Kassieren“ der Kreissparkasse Biberach und der Schwäbischen Zeitung. Und gleichzeitig können das die Schüler der Schemmerhofer Mühlbachschule mit Recht von sich behaupten. Denn sie wollen sich ab jetzt um ein Bienenvolk kümmern. Dafür stellen die Kreissparkasse 2000 Euro zur Verfügung. Am Dienstag übergab Peter Hahndorf von der Kreissparkasse den Scheck an Imker Bernd Maier, Schemmerhofens Bürgermeister Mario Glaser und Schulleiter Wolfgang Kirschner.

„Wir freuen uns natürlich riesig über die Unterstützung, denn ohne die hätten wir unser Bienenprojekt nicht umsetzen können“, sagt Wolfgang Kirschner. Mit dem Geld hat die Schule ein Bienenvolk sowie Imkeranzüge und verschiedene Werkzeuge angeschafft, mit denen die Schüler die Waben öffnen können, um an den Honig zu gelangen. „Ich möchte mehr über die Bienen wissen, deswegen freue ich mich, dass wir nun ein eigenes Volk haben“, sagt die Sechstklässlerin Cassandra. Auch ihr Mitschüler Simon ist begeistert von den kleinen Insekten: „Ich habe bereits einen Imkerkurs gemacht und freue mich, wenn wir in der Schule mal Honig machen können.“ Peter Hahndorf von der Kreissparkasse Biberach lobt das Gewinnerprojekt: „Ich finde es toll, dass das Thema Bienen hier thematisiert wird. Denn viele Kinder wissen gar nicht mehr, wie wichtig die Tiere für uns sind.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen