Kita in Ingerkingen feiert Zehnjähriges

Lesedauer: 2 Min
Ein Fest zum Zehnjährigen: Die Kindertagesstätte St. Ulrich in Ingerkingen feiert ihr Bestehen.
Ein Fest zum Zehnjährigen: Die Kindertagesstätte St. Ulrich in Ingerkingen feiert ihr Bestehen. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Kindertagesstätte St. Ulrich in Ingerkingen feiert ihr zehnjähriges Bestehen mit einem Fest am Sonntag, 26. Mai, eingeleitet durch einen Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt. Ab 11.30 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit für eine Führung durch das Kita-Gebäude. Um 13 Uhr beginnt dann ein 30-minütiger Vortrag von Pater Sunil über seine Heimat Indien. Er wird über „Lebensumstände von Familien sowie von Kinder und deren Betreuungsmöglichkeiten in Indien“ referieren. Um 15 Uhr folgt ein Vortrag von Friedericke Höhndorf zum Thema „Was will mein Kind wirklich?“. Damit auch bei den Jüngsten keine Langeweile aufkommt, gibt es zudem eine Spielstraße Der Erlös aus dem Essens- und Getränkeverkauf ist unter dem Stichwort „Von Kindern Für Kinder“ für Pater Sunil sowie für ein Kinderprojekt in Indien bestimmt. Zudem wird auch wieder selbstgebrautes Bier angeboten.

Einrichtung mit langer Geschichte

Die Kleinkindbetreuung im Schemmerhofer Teilort Ingerkingen hat eine lange Tradition. So wurde bereits 1905 eine Kleinkinderschule in Ingerkingen eröffnet. Im Jahr 1962 öffnete dann der erste Kindergarten seine Türen für die ortsansässigen Kinder. Dieser hatte mit Hilfe verschiedener Umgestaltungs- und Anbaumaßnahmen bis 2008 Bestand. Um den veränderten Anforderungen an eine moderne Kinderbetreuung gerecht werden zu können, entschied man sich vor Ort ein neues Kita-Gebäude zu erbauen. Im September 2009 war es dann soweit und die Kinder konnten zusammen mit den pädagogischen Fachkräften die neue Lernumgebung in Betrieb nehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen