Gesangsverein „Frohsinn“ Ingerkingen startet ins Jubiläumsjahr

Lesedauer: 4 Min
 Von links Andreas Cornely und die geehrten Vorstand Guido Stöferle (50 J.), Johannes Seifert(60 J.), OCV-Vizepräsident Erwin Ge
Von links Andreas Cornely und die geehrten Vorstand Guido Stöferle (50 J.), Johannes Seifert(60 J.), OCV-Vizepräsident Erwin Gering, Bruno Moll (20 J.) (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

In diesem Jahr feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen: Bei der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins „Frohsinn“ Ingerkingen haben Vorstand Guido Stöferle, Schatzmeisterin Denise Philippe und Schriftführerin Sigrid Bochtler ihre Rechenschaftsberichte abgelegt. Die Chorleiterinnen Sabine Moll und Natalia Klink wurden verabschiedet. Im vergangenen Jahr wurde nur einmal öffentlich gesungen. Der Grund: das Frühlingskonzert konnte wegen Sängermangel nicht stattfinden.

Ergebnisse der Wahlen

Bei den Wahlen wurden Vorstand Marc Mangels, Schriftführerin Sigrid Bochtler, Beirätin Susi Steiner, Beirat Hans Mößlang, Kassenprüferin Tanja Köhle in ihren Ämtern bestätigt. Vorstand Andreas Cornely und Beirat Martin Schlichtig stellten sich nicht mehr zu Verfügung. Ihre Posten bleiben vorerst vakant.

Der neue Kinderchorleiter Ewald Bayerschmidt stellte sich den Mitgliedern vor. Er habe einen stimmsicheren Chor von Sabine Moll übernommen. Neue Gesamtchorleiterin Christina Fischer entschuldigte sich und ließ ihren Bericht durch Denise Philippe verlesen. Vizepräsident Erwin Gering vom Oberschwäbischen Chorverband übernahm die Ehrungen.

Johannes Seifert erhielt für 60 Jahre Singen im Verein die goldene Ehrennadel: Als Urgestein im Bass und zuverlässiger Sänger begann er 1960 im damaligen Männerchor. In den Jahren von 1973 bis 1976 war er erster Vorstand des Vereins und wurde in der Generalversammlung 2000 zum Ehrenmitglied ernannt. Mit Traktor und Wagen ist er einer der wichtigsten Fahrer bei den Papiersammlungen und bei allen Arbeitseinsätzen.

Vorstand Guido Stöferle erhielt für 50 Jahre aktives Singen im Verein die goldene Ehrennadel: Er trat mit 16 Jahren in den Männergesangverein „Concordia“ Untersulmetingen ein. Dort sang er elf Jahre in der zweiten Stimme Bass, bevor er 1981 endgültig zum Gesangverein „Frohsinn“ in den Gemischten Chor wechselte. Von 1996 bis 2010 gehörte er dem Beirat an. Seit 2011 gehört er als Vorstand dem Vorstandsgremium an.

Paul Romer bekam für 30 Jahre Singen und 30 Jahre passive Mitgliedschaft die silberne Ehrennadel: Er singt im Tenor und ist dort eine sichere Stütze. Er ist seit 1960 Mitglied im Verein und war noch Sänger im damaligen Männergesangverein, wechselte zwischendurch für 30 Jahre in den passiven Bereich und ist nun wieder seit 15 Jahren beim Gemischten Chor. Legendär sein Dienst am Fassweinausschank bei den Weinfesten.

Bruno Moll erhielt für 20 Jahre Singen im Verein die bronzene Ehrennadel: Der leidenschaftliche Sänger ist vor 20 Jahren zum GV Frohsinn hinzugestoßen und kommt seither Woche für Woche aus Altheim zur Singstunde ins Ingerkinger Probelokal im Rathaus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen