Geringerer Wasserdruck in Teilen Schemmerhofens

 In höher gelegenen Wohngebieten in der Gemeinde Schemmerhofen kommt der Wasserstrahl in den nächsten Tagen nicht ganz so kräfti
In höher gelegenen Wohngebieten in der Gemeinde Schemmerhofen kommt der Wasserstrahl in den nächsten Tagen nicht ganz so kräftig aus dem Hahn und dem Duschkopf wie gewohnt. (Foto: Lino Mirgeler)
Redakteur

Bei den Bauarbeiten der Deutschen Bahn zur Elektrifizierung der Südbahn ist am Mittwoch die Hauptwasserleitung der Mühlbachgruppe zerstört worden. Wie der Schemmerhofer Bürgermeister Mario Glaser mitteilte, wird deswegen zurzeit das komplette Gemeindegebiet über die Jungholzgruppe versorgt.

Die Gemeinde gehört beiden Zweckverbänden an, die Trinkwasser aus jeweils eigenen Quellen gewinnen. Daher sei die Versorgungssicherheit für sämtliche Ortsteile gewährleistet, betont Glaser. Allerdings kann es in der Hochzone zu Druckschwankungen kommen. Ein verminderter Wasserdruck ist vor allem in höher gelegenen Wohngebiete in Schemmerhofen, Schemmberg und Altheim nicht auszuschließen. Niemand sitzt auf dem Trockenen, aber dort ist laut Glasers Auskunft womöglich der Wasserstrahl beim Duschen nicht so kräftig wie gewohnt.

Die Gemeinde wird mit der für den Schaden verantwortlichen Deutschen Bahn die Leitung so schnell wie möglich instand zu setzen. Voraussichtlich werde dies aber erst Anfang nächster Woche gelingen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen