Favorit im letzten Heimspiel des Jahres

Lesedauer: 4 Min
 Der SV Alberweiler (rechts Nina Seitz) ist im letzten Heimspiel des Jahres am Sonntag gegen den SC Regensburg auf einen Sieg au
Der SV Alberweiler (rechts Nina Seitz) ist im letzten Heimspiel des Jahres am Sonntag gegen den SC Regensburg auf einen Sieg aus. (Foto: Archiv: Peter Herle)
Marc Kuschick

Auch in der Frauenfußball-Regionalliga Süd rückt die Winterpause allmählich näher. Im letzten Heimspiel des Jahres trifft der SV Alberweiler am Sonntag auf den SC Regensburg. Die Bayerinnen warten seit Mitte Oktober auf einen Sieg und sind damit als klarer Außenseiter einzustufen. Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr.

„Natürlich sind wir auf dem Papier der Favorit. Aber ich gehe nicht davon aus, dass Regensburg uns irgendwas schenken wird“, sagt SVA-Trainerin Chantal Bachteler. „Für die Mannschaften hinten drin geht es um jeden Punkt. Ich erwarte ein sehr schweres Spiel. Alle Mannschaften, die hinten in der Tabelle sind, schaffen es immer wieder, bessere Gegner zu schlagen. In dieser Liga ist keiner wirklich schlecht.“

Vor allem über den Kampf muss jetzt vieles kommen, denn die Plätze werden immer schlechter und härter. „Der Hauptplatz in Alberweiler geht, aber auf dem Trainingsplatz geht spielerisch schon nicht mehr viel. Wir müssen schon mit der Einstellung und Entschlossenheit zu 100 Prozent da sein“, so Bachteler. Das Fehlen dieser Eigenschaften kann sie bei ihrer Mannschaft allerdings nicht beklagen: „Die Mädels sind alle da und hängen sich voll rein. Wir haben im Training zum Teil richtige Schlammschlachten, aber alle ziehen voll mit.“

Die Breite des Kaders war und ist eine der größten Stärken des SV Alberweiler in dieser Saison. Und auch für das letzte Heimspiel sind alle Spielerinnen an Bord. Hier möchte sich die Mannschaft noch einmal beweisen. „Klar wollen wir unser letztes Heimspiel 2018 gewinnen. Unser Ziel ist es, aus den letzte beiden Spielen vier bis sechs Punkte zu holen und dafür ist ein Sieg gegen Regensburg ganz wichtig“, so Bachteler.

5:0-Sieg im Hinrundenspiel

Das Hinrundenspiel Anfang September konnte der SV Alberweiler bereits mit 5:0 in der Oberpfalz für sich entscheiden. Ähnlich erfolgreich möchte das Team natürlich auch die kommende Partie zu Hause gestalten. Zum letzten Spiel des Jahres geht es für den SVA dann nächste Woche nach Crailsheim. Diese Mannschaft stellt dann ein anderes Kaliber dar als Regensburg oder zuletzt Frauenbiburg. Ein Dreier gegen Regensburg würde den achten Sieg in den vergangenen neun Ligaspielen bedeuten und die Stellung des SV Alberweiler als Verfolger Nummer eins der beiden Clubs an der Spitze unterstreichen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen