Chorgesang begeistert beim Weinfest in Schemmerberg

Lesedauer: 2 Min
 Das Weinfest stand ganz im Zeichen des Chorgesangs.
Das Weinfest stand ganz im Zeichen des Chorgesangs. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

In der Festhalle Schemmerberg hat am vergangenen Wochenende der Liederkranz Schemmerberg sein traditionelles Weinfest gefeiert. Den Auftakt machten die „ChorKids“ mit Liedern wie „Bunt sind schon die Wälder“, „Ich wollte nie erwachsen sein“, „Tage wie diese“ und „Wer hat an der Uhr gedreht“ unter der Leitung von Carina Lebherz. Danach gaben die fast 20 Mädchen von „Kuimba“ unter der Leitung von Ute Davis und Laura Hochdorfer die Highlights der vergangenen fünf Jahre zum Besten. So kamen Stücke wie „Let’s get Loud“, „Just the way you are“, „Viva la vida“ und „Shut Up and Dance“ vor vollem Hause zu Gehör. Weiter im Programm ging es mit dem gemischten Chor „Cantiamo“. Dirigentin Dorothea Werner und die Sänger zeigten mit Liedern wie „Music is Number One“, „Griechischer Wein“, „Gern han duat guat“, „Can’ Help Falling in Love“ und „Live is Live“ ihr Können. Auch wurden den Gästen Gedichte, Witze und lustige Gesangseinlagen vorgetragen. Mit Zeilen, die die Seele des Herbstes auf den Punkt brachten, verabschiedeten sich die beiden Chöre „Kuimba“ und „Cantiamo“ mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Weit weit weg“ von ihren Gästen. Das Publikum zeigte sich begeistert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen