Auswärtssieg in Crailsheim

Lesedauer: 4 Min
 Julia Kopf
Julia Kopf (Foto: Archiv: Hofstaetter)
Schwäbische Zeitung

TSV Crailsheim – SV Alberweiler 0:4 (0:3). SVA: Renz - Landsbeck (61. Ebinger), Gaus, Erdle, Halcinova, Birk (78. Gropper), Hagel (71. Kiesel), Seemann (71. Sock), Eickmann (78. Peker), Kopf, Stützenberger. Tore: 0:1, 0:3 Kopf (14., 36.), 0:2 Eigentor Stark (26.), 0:4 Stützenberger (52.). SR: Jana Oberländer (JFG Oberes Zenntal). Z.: 50.

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben im letzten Pflichtspiel des Fußballjahrs 2019 in der Bundesliga Süd einen nie gefährdeten 4:0 (3:0)-Auswärtserfolg beim TSV Crailsheim eingefahren. Vor 50 Zuschauern wurde die Partie auf dem Kunstrasenplatz neben dem Schönebürg-Stadion in Crailsheim ausgetragen.

Die erste Chance des Spiels hatte der SVA in der vierten Minute: Nach einem von Julia Kopf getretenen Eckball köpfte Jana Erdle knapp über das Crailsheimer Gehäuse. Kurz darauf kam Maria Seemann aus 16 Metern frei zum Schuss, doch Crailsheims Torhüterin Carlotta Stark parierte gut (8.). Kristina Halcinova scheiterte aus zehn Metern erneut an der TSV-Keeperin (9.). Das 1:0 erzielte schließlich Kopf auf Vorlage von Mia Eickmann aus 16-Metern mit einem platzierten Rechtsschuss (14.). SVA-Torjägerin Julia Stützenberger verpasste das 2:0, ihr Schuss knallte gegen die Latte (17.). Auch eine folgende schöne Kombination über mehrere Stationen brachte nichts ein, Kopfs Abschluss aus acht Metern lenkte TSV-Torhüterin Stark um den Pfosten.

Kopf schnürt Doppelpack

Dann fiel aber das 2:0: Einen scharf getretenen Eckball von Seemann faustete TSV-Keeperin Stark ins eigene Netz (26.). Das vorentscheidende 3:0 für den SVA erzielte Kopf auf Vorlage von Stützenberger in der 36. Minute. Während Alberweiler zur Halbzeit bei einer besseren Chancenverwertung schon hätte höher führen können, verzeichnete Crailsheim keine nennenswerte Aktion in Richtung des von Pauline Renz gehüteten SVA-Tors.

Nach der Pause kamen die Gäste zunächst nicht richtig in die Gänge. In der 51. Minute strich ein Kopfball knapp am SVA-Gehäuse vorbei. Eine Minute später netzte Stützenberger zum 4:0 für Alberweiler ein. Während die eingewechselten TSV-Torhüterin Mia-Estella Calabrese den ersten Schuss von Alberweilers Torjägerin noch parieren konnte, war sie bei deren Nachschuss machtlos. In der 57. und 73. Minuten verpasste es Crailsheim zum 1:4 zu kommen. Die letzte Chance des Spiels hatte Stützenberger für den SVA, die aber frei stehend an Calabrese scheiterte. So blieb es beim verdienten 4:0-Auswärtserfolg für Alberweiler.

Der SVA beendet das Fußballjahr 2019 auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem SC Freiburg. Eine spannende Restsaison im Kampf um den Meistertitel in der Südstaffel bahnt sich an. Freiburg führt die Tabelle nach elf von 18 Saisonspielen mit 28 Punkten vor dem SVA (27 Zähler) und der TSG 1899 Hoffenheim (26) an. Nun ist aber erst mal Winterpause in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd angesagt, bevor es mit dem zwölften Spieltag am Samstag, 29. Februar, weitergeht. Der SVA-Nachwuchs wird nun den Fokus auf den Futsalbereich in der Halle richten und in diesem Jahr sowohl mit einer C-Juniorinnen- als auch einer B-Juniorinnen-Mannschaft antreten.

TSV Crailsheim – SV Alberweiler 0:4 (0:3). SVA: Renz - Landsbeck (61. Ebinger), Gaus, Erdle, Halcinova, Birk (78. Gropper), Hagel (71. Kiesel), Seemann (71. Sock), Eickmann (78. Peker), Kopf, Stützenberger. Tore: 0:1, 0:3 Kopf (14., 36.), 0:2 Eigentor Stark (26.), 0:4 Stützenberger (52.). SR: Jana Oberländer (JFG Oberes Zenntal). Z.: 50.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen