Aufsteiger Frankfurt kommt zum SVA

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Nach dem spielfreien Wochenende empfangen die B-Juniorinnen des SV Alberweiler in der Fußballl-Bundesliga Süd am Samstag, 6. Oktober, in der heimischen Hessenbühl-Arena Aufsteiger Eintracht Frankfurt. Spielbeginn ist bereits um 12 Uhr in Alberweiler, da die Hessinnen schon am Freitag anreisen.

Aufgrund des DFB-Sichtungsturniers der U18-Juniorinnen in Duisburg und des Süddeutschen Turniers für U16-Juniorinnen war in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd vergangenes Wochenende spielfrei. Mehrere SVA-Spielerinnen waren für die württembergische U16- beziehungsweise U18-Auswahl unterwegs, so war für SVA-Trainer Dominik Herre kein geregelter Trainingsbetrieb und keine gezielte Vorbereitung auf das Spiel gegen Eintracht Frankfurt möglich.

Der Aufsteiger Eintracht Frankfurt hat nach drei Spieltagen zwei Siege (1:0 gegen 1. FFC Frankfurt und 4:1 gegen Mitaufsteiger Greuther Fürth) und eine Niederlage (1:2 gegen 1. FC Nürnberg) verbucht und liegt mit sechs Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Der SVA ist das einzige Team in der Liga, das noch ohne Verlustpunkte ist und nach drei Spieltagen an der Tabellenspitze steht. Alle drei Spiele wurden (5:1 gegen TSV Crailsheim, 2:1 gegen SC Freiburg und 3:0 gegen 1. FC Nürnberg) gewonnen. SVA-Trainer Herre formuliert das Ziel gegen den Aufsteiger aus Hessen wie folgt: „Wir wollen die Tabellenführung mit einem Heimsieg festigen und verteidigen. Unabhängig welcher Gegner uns als nächstes erwartet, es geht in jedem Spiel um drei wichtige Punkte.“ Ziel seien die nächsten drei Punkte. Der Kader wird sich im Vergleich zum letzten Heimspiel gegen Nürnberg geringfügig unterscheiden, kündigt Herre an. Es kommt die eine oder andere Spielerin, die sich im Training aufgedrängt hat, mit in den Kader.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen