Alberweiler steht im Viertelfinale

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben das Viertelfinale im Fußball-Verbandspokal erreicht. Der SVA bezwang vor 200 Zuschauern in Tettnang den Oberligisten TSV Tettnang mit 2:0 (0:0). Der SVA war während der gesamten Spielzeit tonangebend und hatte hohe Ballbesitzanteile. Die aufopfernd kämpfenden Tettnanger Spielerinnen boten eine gute Leistung und machten es dem Favoriten aus Alberweiler schwer.

Die 1:0-Führung für den SVA erfolgte per Eigentor von Alicia Serafini. SVA-Spielerin Mia Eickmann schoss per Rechtsschuss aus rund 20 Meter auf das von Alexa Gragnato gut gehütete Tettnanger Tor, der stramme Schuss prallte vom Kopf von Serafini unhaltbar in das lange Eck zum 1:0. Das zweite Tor erzielte Julia Kopf auf Vorlage von Julia Stützenberger. Durch den Sieg in Tettnang überwintert der SVA als Titelverteidiger im WFV-Pokal. Weiter geht es mit den Viertelfinalpartien, die noch nicht ausgelost sind, am Mittwoch, 10. April.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen