Übergang Schemmerberg bleibt länger gesperrt

Lesedauer: 3 Min

Wer Fragen zu den Sperrungen und Umleitungen hat, kann sich telefonisch beim Schemmerhofer Bauamtsleiter Markus Lerch, melden. Telefon: 07356/935628

Die Sperrung des Bahnübergangs in Schemmerberg verzögert sich offenbar um rund zehn Tage. Das hat die Deutsche Bahn bekannt gegeben. Auch für die Ortsdurchfahrt in Schemmerhofen hat das Auswirkungen. Der überörtliche Verkehr wird über Warthausen umgeleitet.

Wie die Schemmerhofer Gemeindeverwaltung bekannt gegeben hat, sei sie von der Deutschen Bahn über die Verzögerungen am Bahnübergang Schemmerberg informiert worden. Ursprünglich war geplant, dass der Bahnübergang in Schemmerberg vom 24. September bis 6. Oktober komplett für den Verkehr gesperrt ist, für Fußgänger aber passierbar bleibt. Bei der Bauausführung sei nun ersichtlich, dass aufwendige Maßnahmen zur Untergrundverbesserung an den Einmündungsstraßen notwendig würden. „Da dies sehr zeitaufwendig ist und der Bahnübergang erst nach Fertigstellung dieser Arbeiten wieder freigegeben werden kann, verlängert sich die Sperrzeit voraussichtlich um circa zehn Tage“, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Voraussichtlich ab dem 17. Oktober sei der Übergang wieder passierbar. „Um die Arbeiten schnellstmöglich fertigstellen zu können, wird ab 8. Oktober wieder nachts gearbeitet. Entsprechende Lärmbelästigungen sind zu entschuldigen“, heißt es weiter in der Mitteilung.

Hauptstraße im Zeitplan

Die Sanierungsarbeiten an der Schemmerhofer Hauptstraße schritten dagegen wie geplant voran. Ende der Woche können voraussichtlich die letzten Arbeiten am Gehweg fertiggestellt werden, sodass in der kommenden Woche ab 8. Oktober der Feinbelag eingebaut wird. Für diese Arbeiten wird die Ortsdurchfahrt vom 8. Oktober bis zum 12. Oktober voll gesperrt, teilt die Gemeinde mit. „Die Anlieger im Baustellenbereich müssen von Mittwoch bis Freitag mit Einschränkungen rechnen und können vermutlich Ihre Grundstücke nicht befahren. Diese Einschränkungen bitten wir zu entschuldigen.“

Weil sich auch die Sperrung in Schemmerberg verzögert, muss der überörtliche Verkehr über Warthausen umgeleitet werden.

Wer Fragen zu den Sperrungen und Umleitungen hat, kann sich telefonisch beim Schemmerhofer Bauamtsleiter Markus Lerch, melden. Telefon: 07356/935628

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen